Logo Sektion Zell am See

Großglockner Hochalpenstraße: 25 Jahre Haus Alpine Naturschau (Die Großglockner Hochalpenstraße )

Mitglied werden
zur Anmeldung

Großglockner Hochalpenstraße: 25 Jahre Haus Alpine Naturschau

& 25 Jahre Glockner-Öko-Fonds und Förderpreis für Forscher der UNI Graz

Grohag Ökofonds

Bild: NF Neumayr Fotografie

Am 24. Juni 2018 lud die GROHAG mit dem Haus der Natur zu den Jubiläen ins Wilfried-Haslauer-Haus ein. Damit wurden das Gelingen der Projekte im Interesse der hochalpinen Forschung und Wissensvermittlung sowie 4 Forscher der UNI Graz gewürdigt. Feierliche Festrede der neuen Salzburger Landesrätin Maria Hutter. Zusätzlicher „Augenschmaus“ ist die beeindruckende Fotoausstellung „Großglockner zur Jahrhundertwende“ von Karl Kaser.

2 Bilder

 

Bilder: NF Neumayr Fotografie

Großglockner Hochalpenstraße mit neuen Kassen- und Infostationen

Maßgebliche regionale Investition für mehr Sicherheit, modernste Technik für die Mitarbeiter und ein deutlich verbessertes
Erscheinungsbild für Millionen von Besuchern.

3 Bilder

 
Denkmal Wallack

Enthüllung des Denkmals
Patricia Lutz, Dir. Johannes Hörl, Peter Embacher, Bgm. Herbert Burgschwaiger
Foto: Christian Leopold - Pressefoto Neumayr

Enthüllung Denkmal Pionier Franz Wallack

Ehrung des Visionärs und Pioniers Franz Wallack anlässlich seines 50. Todestages: Gemeinde Bruck und Großglockner Hochalpenstraßen AG enthüllen Denkmal

Heute (31.10.2016) vor genau 50 Jahren verstarb der Planer und Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße – Hofrat Franz Wallack: Anlässlich seines Todestages enthüllten die Gemeinde Bruck an der Großglocknerstraße und die Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG) ein Denkmal am Dorfplatz von Bruck. Neben zahlreichen Ehrengästen aus den umliegenden Gemeinden nahmen 200 Bürgerinnen und Bürger an der feierlichen Enthüllung des Denkmals  teil.

.

9 Bilder

 
 

Die Großglockner Hochalpenstraße

gl

Blick von Glocknerstraße

Die Großglockner Hochalpenstraße AG kurz GROHAG ist Partner der Sektion Zell am See

Unser Arbeitsgebiet befindet sich im Glocknergebiet und reicht vom Hochmais - Trauneralm - Pfandlscharte im Süden des hinteren Ferleitentales bis zum Weg Nr. 727 Vögerlalm - Schwarzenberghütte - Hohe Dock - Bratschenkopf im Nordwesten.
Die jährlichen Unterstützung durch die GROHAG sind ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung unserer Wege.

DIE HÖCHSTEN SALZBURGER

gRUPPE

Vorstand Dr. Johannes Hörl, Helma Schimke, Sepp Forcher, Bgm. Hannes Schernthaner
Bild: Bernhard Gritsch

Eröffnung der neuen Ausstellungen auf der Großglocknerstraße

Am 23. Juni 2016 folgten Bernhard Gritsch sowie Renate und Werner Gantschnigg einer Einladung der Großglockner Hochalpenstraße – Ag. Der Grund war die Eröffnung der Ausstellung: Die höchsten Salzburger.

Sie gliedert sich in zwei Teile:

Teil I: FASZINATION BERG im Haus Piffkar hat die Entwicklung des Salzburger Alpinismus in zwei Jahrhunderten zum Inhalt.

Teil II: BERGRIESEN beim Haus Alpine Naturschau / WilfriedHaslauer-Haus (2.260 m) rückt das Wiesbachhorn als DEN höchsten Salzburger Berg (zur Gänze auf Salzburger Grund) und seine umliegenden Gipfel der Glocknergruppe in den Fokus.

Bericht: Renate Gantschigg

50.000 „Expo“-Bäume wurden gepflanzt

Großglockner Hochalpenstraßen AG, ARGE Nationalpark Hohe Tauern und Österreichische Bundesforste schließen Wiederaufforstung ab.

Grohag

Dr. Johannes Hörl (Vorstandsdirektor Großglockner Hochalpenstraßen AG), Mag. Georg Schöppl (Vorstand Österreichische Bundesforste) und Mag. Christian Wörister (Vorsitzender ARGE „Hohe Tauern – Die Nationalparkregion“)
Bild: GROHAG

Bei einem interaktiven Memory-Spiel auf der EXPO 2015 in Mailand konnten Besucher Bäume für ein Wiederaufforstungsprojekt gewinnen. Nun sind die Arbeiten in der Nationalparkregion Hohe Tauern abgeschlossen: 50.000
Jungbäume wurden gepflanzt und dürfen unter anderem im Krimmler Achental, im Kötschachtal bei Bad Gastein sowie im
Großarltal rund um Hüttschlag Wurzeln schlagen.

Neuer Webauftritt für Österreichs schönste Panoramastraße – grossglockner.at

Screenshot-Grosskglockner

Pünktlich zum diesjährigen Saisonstart der Großglockner Hochalpenstraße ging die neue Web-Präsenz der Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG) heute 22. April 2016 online. Die Webseite www.grossglockner.at weist einige neue Features auf, so etwa die Möglichkeit zum Kauf von Online-Tickets und Geschenkgutscheinen, einen Online-Shop für Souvenirs, einen Veranstaltungskalender, Web-Cams sowie tagesaktuelle Informationen zur  Befahrbarkeit der Straßen. Die rund 2 Millionen internationalen Besucher der Seite pro Jahr werden in 10 Sprachvarianten empfangen.

bild /zell-am-see_wAssets/mixed/bilder/meldungen/Grossglockner-Hochalpenstrasse-Welterbe-3.jpg

Großglockner Hochalpenstraße

auf der offiziellen Liste für UNESCO-Welterbeverfahren eingetragen!

weiter

bild /zell-am-see_wAssets/img/galleries/alben/2015/20150809_80jahre_glstr/P1440093.jpg

80 Jahre Großglockner Hochalpenstraße

Bericht von Elisabeth Kronegger, unserem jüngstem Mitglied der Fotogruppe.

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung