Logo Sektion Zell am See

Schneeräumung auf dem Großglockner (Durchstich bei der Schneeräumung am Großglockner)

Schneeräumung auf dem Großglockner

Schneeräumung

Am Montag, den 29. April lud die  Großglocknerhochalpenstraße AG zur  Fertigstellung der Schneeräumung mit Durchstich beim Hochtor ein.  Dabei treffen die Schneeräumfahrzeuge aus Nord und Süd zusammen. Bei den Räumfahrzeugen werden noch fünf „Wallack_Fräsen“ verwendet. Die  ältesten dieser Fräsen sind heuer 60 Jahre alt.

Neben ORF und verschieden Presseagenturen wurden auch die Internetredakteure vom Alpenverein eingeladen.
Bernhard Gritsch, Werner und Renate Gantschnigg nahmen an dieser Veranstaltung teil.
Wir wurden um 9:30 Uhr beim Schranken Embachkapelle empfangen und fuhren im Konvoi mit den eigenen PKW bis zur Fuscherlacke. Dort warteten wir auf die Freigabe durch den Verantwortlichen Peter Embacher. Nach kurzer Wartezeit konnten wir bis kurz vor dem Ende der geräumten Strecke weiterfahren. Von da aus ging es zu Fuß weiter zum Punkt des Zusammentreffens der Schneeräumkommandos.Langsam kämpften sich je drei Fräsen von Nord und Süd durch die Schneemassen. Nach dem Zusammentreffen der beiden Mannschaften wurde gefeiert.
Ein stürmischer Südwind und dichter Nebel behinderte die Arbeit der Fotografen und der Filmteams. Wir bekamen dadurch einen Einblick, mit welchen Schwierigkeiten die Schneeräumer der Grohag zu kämpfen haben.
Zum Abschluß konnten wir uns beim Mankeiwirt bei der Fuscherlacke aufwärmen.


Renate Gantschnigg

Zu den Fotos

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung