Logo Sektion Zell am See

Listenseite (Arbeitseinsätze und -berichte)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Listenseite

Begehung des Weges Nr. 727

Begehung des Weges Nr. 727

von der Boggenai Richtung Schwarzenberghütte. Im Bereich Käferleitl steht uns die Verlegung des Weges bevor.

weiter

Erstbegehung Weg 727 - 05.06.2018

Bei der ersten Begehung nach dem schneereichen Winter am  05.06.2018 musste leider festgestellt werden, dass aufgrund des massiven Schneedruckes im Bereich unter den Stufen und noch mehr oberhalb der Stufen, wo der Weg noch in der Käferleiten verläuft, die Wegtrasse auf weite Strecken abgeschert und bis zu 3,0m talwärts geschoben wurde.

Die Wege in diesen Abschnitten sind jedoch nach wie vor stabil und werden in diesem Zustand belassen. An einer Stelle, bei einem größeren Höhenversatz, wurden Stufen gegraben und ist die sichere Begehung gewährleistet.

Aufbau der Hängebrücke Weg 727 - 16.06.2018

Ein Team von Alpenvereinskollegen der Sektion baut am 16.06.2018 die Hängebrücke auf. Weiters wird oberhalb der Hängebrücke das Bachbett so weit wie möglich durch händisches Umräumen von Steinen umgelegt, sodass wieder annähernd die gesamte Wassermenge unter der Hängebrücke durch rinnt.

Der Weg 727 ist somit für den Bergsommer 2018 hergerichtet.

Begehung Weg 728 von Trauner Alm bis Pfandlboden - 16.06.2018

Besichtigung des Weges 728. Hier erstaunlicherweise zu vernachlässigende Schäden vom Winter. Außer ein paar kurzen Rissen im Weg und verlegten Wasserableitungen ist der Weg in gutem Zustand. Diese Stellen wurden in Ordnung gebracht und ist der Weg somit für den Bergsommer 2018 wieder hergerichtet.

Wegumleitung 727 im Bereich Vögerlalm - 19.06.2018

Aufgrund von Holzschlägerungsarbeiten ist eine temporäre, kleinräumige Umleitung des Weges Nr. 727 im Bereich der Vögerlalm erforderlich. Entsprechende Umleitungstafeln werden vor Ort aufgestellt.

Begehung Weg zum Bratschen und provisorische Umleitung - 19.07.2018

Auch bei uns fordert der Gletscherrückgang - hier am Hochgruberkees - eine Reaktion hinsichtlich der Wegführung zum Bratschen. Nach einer ersten Beurteilung der Situation am 30.06.2018 erfolgt am 19.07.2018 die Einrichtung einer provisorischen Ummarkierung des Weges zum Bratschenkopf bzw. besser gesagt insbesondere für die vom Berg kommenden Bergsteiger, die nicht mehr zur immer mehr heraustretenden Felsschulter über dem Toteis des Hochgruberkees geleitet werden sollen.

Ausmähen Weg 727 - 01.08.2018

Am 01.08.2018 wird der Weg von der Eichhornruh bis über die Stufen ausgemäht. Somit sollten unseren Besuchern wieder weitestgehend trockene Schuhe gesichert sein, bis sie zur Schwarzenberghütte kommen.

Markieren Hohe Dock - 09.08.2018

Am 09.08.2018 erfolgt die Auffrischung der Markierungen auf die Hohe Dock. Bei der Abzweigung zum Hohen Gang werden die neuen, gelben Wegweisertafeln montiert, ebenso bei der Abzweigung Fluchtweg Sandband, Fußpunkt Sandband und am Hohen Gang.

Ummarkieren des Weges zum Bratschen - 20.09.2018

Nach der endgültig möglichen Einschätzung der Gefahren beim Toteis des Hochgruberkees wird am 20.09.2018 der Zugang zum Bratschen neu markiert. Er führt nun eisfrei östlich am Toteis vorbei und quert an einer Flachwasserstelle den Hochgrubbach. Nähere Informationen in der Rubrik Gefahren / Aktuelles.

Abbau der Hängebrücke - 05.10.2018

Der Bergsommer neigt sich dem Ende zu. Bei traumhaftem Wetter werden die Hängebrücke abgebaut und die lawinengefährderten Wegweiser sicher verstaut. Der Winter kann nun kommen. Es ist schon merklich ruhiger am Berg. Aufgrund der relativ hohen Temperaturen rinnt noch eine erhebliche Menge an Wasser, jedoch nicht so viel, dass eine Querung des Baches oberhalb des Standortes der Hängebrücke über Felsblöcke nicht möglich wäre.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung