Logo Sektion Weitwanderer

Weinviertelweg 632 (Weinviertelweg 632 – Von Langenzersdorf nach Drasenhofen)

Weinviertelweg 632

Wanderführer zum Weinviertelweg 632

Von Langenzersdorf nach Drasenhofen

Der Weinviertelweg 632 nimmt uns mit auf eine rund 100 Kilometer lange Reise zu Fuß durch die sanfte Landschaft nördlich von Wien. Seit dem Jahr 1976 folgen Wanderer seinen Spuren vom Bisamberg bei Lang­en­zers­dorf zum Naturpark Leiser Berge, um nach etwa rund Wandertagen Dra­senhofen nahe der tschechischen Grenze zu erreichen.

Spüren wir zu Beginn noch die Nähe der Großstadt, wandern wir bald durch gefühlt endlose Wälder. Immer größer werden die Abstände zwischen den einzelnen Ortschaften. landschaftliche Höhepunkte sind der Naturpark Leiser Berge und die Weinberge rund um Poysdorf und Falkenstein. Herrliche Aussichten genießen wir u. a. vom Bisamberg, dem Buschberg und dem Höllenstein.

Unser Weg überschreitet nirgendwo eine Seehöhe von 500 Metern, weist keinerlei alpinen Schwierigkeiten auf und eignet sich daher für alle Jahreszeiten, am schönsten ist es sicherlich im Frühling und im Herbst! Im Detail verläuft der Weg wie folgt: Langenzersdorf – Bisamberg – Hagenbrunn – Königsbrunn – Stetter Berg – Manhartsbrunn – Glockenberg – Kreuttal – Großrußbach – Ernstbrunn – Oberleis – Buschberghütte – Hüttendorf – Mistelbach – Poysdorf – Falkenstein – Drasenhofen.

Der Weinviertelweg wird meist in vier Tagesetappen begangen, wobei Über­nach­tun­gen in Unter­ol­bern­dorf, in der Buschberghütte und zuetzt in Mis­tel­bach oder Poysdorf sinnvoll sind. Sehr sportliche Wanderer können den Weg so­gar in drei Tagen zurücklegen, dabei ist eine Etappenteilung in Ernstbrunn und Mistelbach ins Auge zu fassen.

Selbst­ver­ständ­lich können je nach Kon­di­tion oder per­sön­li­cher Vorliebe unterwegs weitere Nächtigungsmöglichkeiten in Anspruch ge­nom­men oder die Wanderung unter Nutzung öf­fent­licher Ver­kehrs­mit­tel unterbrochen werden, um sie ein andermal fortzusetzen.

Wanderführer und Wegbeschreibung

Eine ausführliche Wegbeschreibung des Weinviertelwegs, Informationen zu An- und Abreise sowie zu Nächtigungsmöglichkeiten finden sich in dem im März 2022 erschienenen Wanderführer "Weinviertelweg 632 – Von Langenzersdorf nach Drasenhofen". Dieser ist bei freytag & berndt erhältlich (im Onlineshop, unter outdoor@freytagberndt.com , +43/1/5338685 oder direkt in der Buchhandlung in der Wallnerstraße 3, 1010 Wien).

GPS-Daten des Wegverlaufs können hier heruntergeladen werden.

Das Weinviertelweg-Abzeichen

Wer den gesamten Weinviertelweg durchwandert und dies durch Stempel im Wanderführer dokumentiert hat, kann zur Erinnerung ein Abzeichen bzw. eine Urkunde anfordern.

Dazu wird der gestempelte Wanderführer per Post an die ÖAV-Sektion Weitwanderer, z.H. Gert Kienast, Peierlhang 9/5, 8042 Graz gesendet (Sie bekommen ihn selbstverständlich gemeinsam mit dem Abzeichen zurück). Alternativ genügt auch ein Scan/Foto der Stempelseite an die E-Mailadresse unserer Sektion: weitwanderer@sektion.alpenverein.at.

Der Weinviertelweg 632 auf Alpenvereinaktiv.com

Anfragen & Rückmeldungen

Der Weinviertelweg wird im Abschnitt von Langenzersdorf bis Mistelbach von der Sektion Weitwanderer ehrenamtlich betreut und markiert (für den nördlichen Streckenabschnitt sind die Naturfreunde Mistelbach-Laa a.d. Thaya verantwortlich).

Sollte sich auf dem Weg ein Problem ergeben (z.B. Wegsperren, Markierungsmängel, Anderungen bei Quartieren) bitten wir um eine kurze Nachricht an unser Wege-Team, damit wir evtl. Mängel rasch beheben, bzw. den Wanderführer aktualisieren können.

Wer sich an der Instandhaltung dieses oder anderer Wanderwege beteiligen möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen!

Weitere Informationen zum Weinviertelweg

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: