Logo Sektion Weitwanderer

E6 SLO – Ciglar-Weg (Ciglar-Weg (E6 SLO))

E6 SLO – Ciglar-Weg

Logo "Evropske pespoti Slovenije"

Der Europäische Fernwanderweg E6 durchquert Europa vom Norden Finnlands bis an die Adria, ein weiterer Abschnitt besteht in Griechenland. Der rund 350 km lange slowenische Wegabschnitt beginnt auf dem Radlpass an der österreichisch-slowenischen Grenze und verläuft quer durch das Land nach Strunjan.

Der E6 SLO wurde 1975 in Mašun eröffnet, damals noch als E6 YU. Er geht auf eine Initiative des Forstingenieurs Dr. Milan Ciglar zurück und wird daher auch als Ciglar-Weg (slowenisch Ciglarjeva pot) bezeichnet.

Der ursprüngliche Weg führte vom Radlpass nach Kastav in der Nähe von Rijeka. Da es nach dem Zerfall Jugoslawiens bei Gomance keinen internationalen Grenzübergang zwischen Slowenien und Kroatien gab, musste das südliche Ende des Weges an die slowenische Adriaküste in Strunjan verlegt werden. Ein Stein mit der Inschrift "E6 SLO" markiert seit 1997 dort das Ende des Weges quer durch Slowenien.

Wegverlauf

Der E6 SLO meidet die großen Städte Sloweniens, führt abseits davon immer wieder durch bewohntes Gebiet. Weitwanderer finden somit regelmäßig die nötige Infrastruktur vor. Als Unterkünfte dienen Hütten, Gasthöfe oder einfache Privatquartiere. Der Weg weist kaum alpine Schwierigkeiten auf, Trittsicherheit und körperliche Fitness sollte allerdings in einigen Abschnitten vorhanden sein. Abgesehen vom Pohorje und der Region rund um den Snežnik kann der E6 SLO ganzjährig begangen werden.

Übersichtskarte E6 SLO - Kartendaten (c) Openstreetmap Mitwirkende, Kartendarstellung Opentopomap CC-BY-SAzoom

"Möge E6 die Völker verbinden" - dieses Motto findet sich auf einer Holztafel am Beginn des E6 SLO auf dem Radlpass, von wo durch das Drautal auf den Pohorje (Partizanski dom, 1443 m) gewandert wird und weiter nach Sleme sowie Mozirje. Über Čreta führt die Route zum Trojane-Pass und via Limbarska Gora gelangt man nach Moravče. Die Alpenvereinshütten auf Ušte und Janče sind die nächsten Etappenziele, bevor mit Grosuplje die größte Stadt (ca. 7.000 Einwohner) entlang des E6 SLO und ein wichtiges Zwischenziel erreicht wird.

Weiter geht es (optional auch durch die Iška-Schlucht) zum Bloško jezero und über Stari Trg pri Ložu führt der E6 auf das Snežnik-Plateau. Nach Nächtigung in Mašun wird der Veliki Snežnik (1796 m) erklommen und in der PZS-Hütte in Sviščaki genächtigt. Über den Kozlek (997 m) verläuft der Weg nach Ilirska Bistrica und anschließend muss noch der Slavnik (1028 m) überschritten werden, bevor schließlich mit Strunjan an der Adria das Wegende erreicht wird.

Zahlreiche Weitwanderer begehen den Ciglar-Weg als Fortsetzung des österreichischen Nord-Süd-Weitwanderwegs 05 oder im Zuge einer Gesamtbegehung des Europäischen Fernwanderwegs E6.

Wanderführer, Karten & GPS-Daten

Cover des Wanderführers E6 SLO

Die Sektion Weitwanderer gibt seit vielen Jahren einen Wanderführer für den E6 SLO heraus, ursprünglich basierend auf einer Übersetzung des Slowenischen Wanderführers von Zoran Naprudnik.

Im Sommer 2022 wurde der Wanderführer nach einer neuerlichen Begehung komplett überarbeitet. Der Weg wurde neu in 19 Etappen gegliedert, Informationen zu Einkehrmöglichkeiten und Unterkünften neu erfasst und die Wegbeschreibung gänzlich erneuert. Der Wanderführer ist bei freytag & berndt erhältlich.

Tipp: Dieser nur 50 Gramm leichte Wanderführer findet auch im Rucksack von Ultralight-Wanderern Platz!

Ein auf OpenStreetMap basierender Kartensatz kann hier heruntergeladen werden. Bei Ausdruck im Format A4 ergibt sich ein Maßstab von ca. 1:25.000. In den Karten sind der Wegverlauf sowie die Stempelstellen verzeichnet.

GPS-Daten für den E6 SLO gibt es hier zum Download.

Das E6 SLO-Abzeichen

Für die Durchwanderung des E6 SLO kann ein Abzeichen erworben werden. Der dafür notwendige Stempelpass liegt dem Wanderführer bei bzw. kann hier heruntergeladen und anschließend auf A4 doppelseitig ausgedruckt (vorzugsweise auf stärkerem Papier) werden. Zuschneiden, falten, heften - und fertig!

Die Verleihung des Abzeichens erfolgt durch die Turistična zveza Slo­ve­nije, Miklošičeva 38, 1000 Ljubljana.

Hat sich etwas geändert?

Da sich Wegverläufe, Unterkünfte & Öffnungszeiten immer wieder ändern können, sind wir für diesbezügliche Mitteilungen sehr dankbar. Diese fließen umgehend in die nächste Auflage des Wanderführers ein.

Wir bitten um entsprechende Mitteilung an unser Wege-Team! Vielen Dank!

Weitere Informationen

  • eupoti.com - Kommission der Europäischen Fernwanderwege in Slowenien
  • e-paths.org - Seite der Europäischen Wandervereinigung für den E6 SLO
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: