Logo Sektion Weitwanderer

Via Aqua 1 – von Scheibbs nach Gaming (Via Aqua 1, von Scheibbs nach Gaming, 04.06.2022)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Via Aqua 1 – von Scheibbs nach Gaming

Blick zum Ötscher
Blick zum Ötscher

Sa., 04.06.2022: Scheibbs – Neustift – Fürteben – Kienberg Kammweg – Kienberg – Gaming – Kartause.

 (17 km, + 690 Hm, - 580 Hm, Gehzeit 5:30 h)

Als örtliche Gewitter vorausgesagt wurden, hatte ich schon leichte Bedenken, vor allem wegen des doch relativ langen Überganges am bewaldeten Kamm zum Kienberg (ohne Abstiegsmöglichkeit) und der steilen Wegstücke beim Auf- und Abstieg. Aber das Erlauftal war nicht „örtlich“ und so genossen wir einen durchwegs sonnigen Tag, während im Waldviertel die Gewitter niedergingen.

Im Detail: der gerade beginnende Frühschoppen am Bahnhof Scheibbs ließ uns kalt – es war ja die Via Aqua, die unser Thema sein sollte! Zuerst am Radweg entlang der Erlauf bis Neustift, dann hinauf zum Ursprung, einer überaus starken Quelle und die letzte Möglichkeit Wasser zu „tanken“ (wir waren merklich in der Kalkzone). Im steilen, kühlen Graben kämpften wir uns über äußerst glitschige Steine und einzelne umgestürzte Bäume aufwärts. Ein durchaus anspruchsvolles Wegstück bis zur ersten Weidefläche bei Großhöfen!

Weiter gings aussichtsreich über die Fürteben. In der Nähe des Schneekogels kam der Ötscher ins Blickfeld. Ab Lierbach folgte der schmale Wanderweg stets dem Kammverlauf zum Kienberg. Kamm bedeutet zwar stets ein Auf und Ab, aber abwechslungsreich war er! So viele Akeleien wie hier habe ich schon lange nicht gesehen. Der Abstieg vom Kienberg (Berg) nach Kienberg (Ort) geht nach einem anfänglich brutal steilen Wegstück in einen Serpentinenweg über, der direkt beim ehem. Bahnhof Kienberg-Gaming den Talgrund erreicht.

Hier ist alles „es war einmal“, auch das Töpperwerk, von dem noch der Fassadenschmuck seine einstige Bedeutung erahnen lässt. Hier überquerten wir die Erlauf und wanderten am ostseitigen Talhang bis in den Markt Gaming. Unser Ziel war aber diesmal die bestens renovierte, ehemalige Kartause, wo wir im Kartausenkeller vorzüglich bewirtet wurden.

Ich habe diesen kräftigen, aber wunderschönen Einstieg in unsere Wanderungen auf der Via Aqua einfach als Geschenk empfunden.

 

Martin Seemann
Tel. 02233/55860
seemann.martin@gmx.at

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: