Logo Sektion Weitwanderer

Tullnerbach – am Karl-Ritter-Weg zu Buchberg & Wilhelmshöhe (Tullnerbach – am Karl-Ritter-Weg zu Buchberg & Wilhelmshöhe)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Tullnerbach – am Karl-Ritter-Weg zu Buchberg & Wilhelmshöhe

Am unteren Karl-Ritter-Weg

Am Unteren Karl-Ritter-Weg

Da momentan nur maximal 10 Teilnehmer an Outdoor-Veranstaltungen zulässig sind, bot ich zwei Varianten im heimatlichen Wienerwald an:

Sa., 16.05.2020: Hst. Untertullnerbach Großer Wienerberg Oberer Karl-Ritter-Weg – Buchberg/Wilhelmshöhe – Unterer Karl-Ritter-Weg – Tullnerbach-Lawies – Bhf. Tullnerbach-Pressbaum (12 km, ca. + 300 / -270 Hm, Gehzeit 3 ½ h)

Die längere Variante begann bei der Bahnhaltestelle Untertullnerbach. Auf „wilden“ Wegerln und einer Forststraße wanderten wir in Richtung Nordwesten. Auch das versteckte Marterl „Marienrast“ suchten wir auf, ehe wir die letzten Meter auf den Großen Wienerberg (452 m) aufstiegen. Der Gipfel liegt mitten im Wald, wird auch mit einem Sender „verziert“, aber durch die Bäume sieht man ins Irenental mit der Pfarrkirche Maria Schnee hinunter. Kurz danach ermöglicht ein vor einigen Jahren abgeholzter Bereich den Ausblick zum Troppberg und Heinratsberg. Bei uns im Flysch-Wienerwald sind die Stellen mit guter Aussicht meist auf Holzschläge beschränkt und temporär, bis der Jungwald wieder nachgewachsen ist. Das heißt aber auch generell, dass sich das Landschaftsbild schon in wenigen Jahren sehr stark verändert, was recht leicht zu Orientierungsschwierigkeiten führen kann.

Wir trafen dann auf den Oberen Karl-Ritter-Weg und gingen auf diesem bequemen, schönen Waldweg und dann auf der roten Markierung zum Tullnerbacher Buchberg. Nach einer Runde über das Gefangenhaus Wilhelmshöhe (Lungenheilanstalt für Strafgefangene) kamen wir wieder zum Karl-Ritter-Weg und folgten jetzt dem Unteren Karl-Ritter-Weg bis nach Tullnerbach-Lawies. Die Villenkolonie aus dem Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Bau der Kaiserin-Elisabeth-Westbahn ist wirklich beeindruckend. Dann waren wir auch schon beim Bhf. Tullnerbach-Pressbaum. Für die meisten endete diese gemütliche, schöne Tour aber in der guten Cafe-Konditorei „Tartuffi“…

Seelendoktor Wald

Seelendoktor Wald

Mi., 20.05.2020: Bhf. Tullnerbach-Pressbaum – Oberer Karl-Ritter-Weg – Buchberg/Wilhelmshöhe – Unterer Karl-Ritter-Weg – Tullnerbach-Lawies – Bhf. Tullnerbach-Pressbaum (9 km, ca. +/- 210 Hm, Gehzeit 2 ½ h)

Vom Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum gingen wir die Genée-Straße (Richard Genée, der Librettist zahlreicher Operetten, wohnte hier) bis zum Beginn des Unteren Karl-Ritter-Weges bei den beiden schönen Turmvillen, dann auf einem „wilden“ Waldwegerl hinauf zum Beginn des Oberen-Karl-Ritter-Weges. Den schlugen wir ein, und bald gings genauso wie am Samstag weiter – also siehe oben!

Auch am Mittwoch blieb uns das Wetter gewogen. Also mir haben die kleinen Gruppen sehr gut gefallen, und ich denke allen Teilnehmern auch. Diese zum Standard zu machen wäre aber zu großer Luxus. Doch schön wars jedenfalls – die Krise bringt nicht nur Nachteile…

7 Bilder

 
 

Martin Seemann
Tel. 02233/55860
seemann.martin@gmx.at

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung