Logo Sektion Wartberg/Krems

Termine (Startseite)

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Keine Einträge vorhanden

Termine

aktuelle Bildberichte und Fotos

Teaser-Bild auf Bergwoche Radstätter Tauern

Bergwoche Radstätter Tauern

 Bergwoche Radstätter Tauern 12-19.09.2020

Anreise Samstag von Eberstalzell um 14 Uhr nach Kleinarl zum Jäger See,

zum letzten Parkplatz zur Schwabalm (1220m)

Aufstieg zur Tappenkarseehütte Nächtigung.

Sonntag: geht’s um 8 Uhr zur Glingspitze (2433m) in 2 Stunden das Nebelkareck (2536m)

und Mureck 2402m) liegen auf unseren Weg zum Albert Biwak (2428m)

Das Albert Biwak ist eine kleine Hütte für ca. 6 Personen, heute gehört uns die Hütte alleine.

Montag: Um 8 Uhr geht’s über die Schmalzscharte 2444m zur Muritzenscharte (2386m)

auf den Weinschnabel (2750m) dann liegt uns ein anstrengender Weg über große Steine

vor uns, in Insgesamt 6 Stunden Gehzeit erreichen wir um 15 Uhr die Katowitzer Hütte (2321m)

Dienstag: Von der Kattowitzer Hütte (2321m) geht’s zum Gr. Hafner (3076m) 1 ¾ St.

Höchster Berg dieser Tour, über die Wastelkarscharte (2722m) geht’s steil Bergab zum

Oberen Rötgüldensee und unserem heutigen Ziel die Rotgüldenseehütte (1740m) 4 St.

Mittwoch:Von der Rotgüldenseehütte (1740m) auf die Schrovisenscharte (2039m)

zur Muritzenalm (1592m) und Aufstieg zur Stickler Hütte (1750m) Gehzeit: 3 ½ St

Mittags erreichten wir die Stickler Hütte, Nachmittag war genügend Zeit zum Ausrasten.

Donnerstag: Da es in der Früh regnete statteten wir unsere Tour erst um 10 Uhr, von der Stickler Hütte

aufs Weißeck (2711m) Gehzeit 1 ¾ St.

Abstieg Zur Zauner Alm(1733m) die uns zur Einkehr einlud, nach Stärkung geht’s zur

Franz Fischer Hütte (2020m) Gehzeit: 4 ¾ St.

Freitag: Heute stehen 2 Berge am Programm, der Faulkogel und das Mosermandl,

Von der Franz Fischer Hütte (2020m) geht’s über die Scharte bis auf wieder auf 2000m bergab,

erst dann beginnt der Aufstieg zum Faulkogel, der in einer Kletterei erreicht wird.

Gehzeit 2 ¾ St. auf den Faulkogel (2654m)

Abstieg wie Aufstieg zurück auf wieder 2000m wo wir dann den Weg Richtung Mosermandel einschlugen,

der Weg erinnert etwas an des Tote Gebirge, immer näher kommt unser Berg, die letzten Meter sind

eine leichte Kletterei zum Mosermandl (2680m) 3 ¼ St.

Abstieg über Geröll zum Wanderweg der Franz Fischer Hütte 1 ¾ St. Gesamt Gehzeit 8 Stunden

Samstag: Von der Franz Fischer Hütte (2020m) zum Weißgrubenkogel (2369m) 1 ¾ St.

und Tappenkarseehütte (1820m) Einkehr in der Alm 1 St. Abstieg Parkplatz, Schwabalm (1220m) 1 ½ St.

leicht zum Mosermandl (2680m) 3 ¼ St.

Gesamt: Gehzeit 40,30 Stunden, 84 Km, und 7473 Hm wurden Bewältigt

Tourenführer: Andrea Steininger mit dabei waren Hanns und Erich
65 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Kieseck - Waldhorn - Hochwildstelle

Kieseck - Waldhorn - Hochwildstelle

 Niedere Tauern 20-21.07.2020  Kieseck, Waldhorn, Hochwildstelle

 

1.Tag  Anfahrt Schladming zum Parkplatz Wilde Wasser.

Aufstieg über Riesacher Wasserfälle zum Riesachsee und Preintalerhütte.

Nach einer Rast, Stärkung und Gebäck Erleichterung geht’s über den Sonntagskarrsee

Auf die Rettingscharte, nach kurzer II. Kletterei  waren wir am Grad, schöne Aussicht zu unseren

Gipfeln, das Kieseck 2702m  ein einsamer wenig besuchter Berg. Weglos stiegen wir zum Waldhorn 2702m,

Abstieg über Normalweg zurück zur Preintalerhütte.

2. Tag Bei Traum Wetter gehts  um 6:30 über den Südgrad auf die Hochwildstelle 2747m, Eine schöne Kletterei zum Gipfel.

Abstieg erfolge übern Normalweg, Kleine Wildstelle Neualmscharte und Riesachsee.

Einkehr in der Kerschbauernalm , zurück zum Parkplatz.

 Eine sehr schöne Tour bei viel Sonnenschein.

4.Personen waren mit dabei.

Tourenführerin , Andrea Steininger
49 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf Gamsfeld Wilde Jäger

Gamsfeld Wilde Jäger

 Bergtour So.22.08.2020 Gamsfeld 2027m

 

Ersatztour (Tirolerkogel)

Da der Wetterbericht nur bis Mittag schön sagte entschied ich für das Gamsfeld.

Ausgang ist Rußbach am Pass Gschütt, Parkplatz 900m Aufstieg über Normalweg

Um 9:30 erreichten wir den Gipfel, wunderschöne Aussicht. Abstieg erfolgte über den Wilden Jäger 1842m in kurzer Kletterei zum Gipfel. Kurzes Stück zurück Richtung Gamsfeld , wo wir dann über einen Steig zur Traunwandhütte abstiegen, übern Wanderweg zurück zum Parkplatz.

3.Personen waren dabei

Tourenführerin Andrea Steininger
14 Bilder

weiter

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Am Wochenbeginn herrscht Hochdruckeinfluss über den Alpen, die Luftmasse ist mild und trocken. Am Dienstag wird die Luft in mittleren und höheren Schichten mit einer Warmfront etwas feuchter, ist aber noch sehr mild. Bis zum Mittwoch dreht die Höhenströmung im Vorfeld einer Kaltfront auf Südwest und verstärkt sich.
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: