Logo Alpenverein Waldviertel

Familienwochenende im Almtal (2013_07_26 Familienhüttenwochenende Almtal)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Familienwochenende im Almtal

am See

Im Straneggbach hatten die Teilnehmer (vor allem die Kinder) gleich mal die Aufnahmeprüfung zu bestehen, die darin bestand das bis zu Knietiefe eiskalte Wasser zu durchqueren.... für den Großteil der Gruppe war dies nicht allzu schwierig und wurde auch gleich mehrmals bewältigt.
Danach wurde das Schlaflager besichtigt und bezogen. Um für die von Markus geplante Überraschung fit zu sein stärkte man sich dann noch mit Jause/Abendessen beim Almtalerhaus. Nach dem Eintreffen der letzten Familie wartet man gespannt auf den Auftritt einer unbekannten Person - einem Märchenerzähler aus dem Almtal!
Mit kleiner Verspätung war es dann auch soweit und einem wirklich netten Abendspaziergang zum großen Ödsee mit mehreren Märchenpausen und Sonnenuntergang stand nichts mehr im Weg. Nach den spannenden Märchenerzählungen kamen wir bei schon einbrechender Dunkelheit wieder zurück zum Almtalerhaus wo noch ein Schlaftrunk eingenommen wurde.

Nach einer relativ warmen aber dennoch erholsamen Nacht im Lager gab es natürlich einige die früher aufstehen wollten als andere…. so genoss der ein oder andere einen morgendlichen Spaziergang während die übrigen versuchten die morgendliche Unruhe zu ignorieren und auszuschlafen.
Das Frühstücksbuffet ließ eigentlich nichts zu wünschen übrig und so brachen wir pünktlich zum Cumberland Wildpark Grünau auf. War der Vormittag im Park noch erträglich und auch die Tiere noch halbwegs lebhaft so schienen an diesem Hitzerekordwochenende ab Mittag doch Mensch und Tier etwas geschafft zu sein.
Wir erfrischten uns im kalten Wasser eines beim Rastplatz vorbeifließenden Bächleins, was uns auch die Waschbären (in einem eingezäunten Abschnitt) nachmachten…. Natürlich gab es auch ein Eis zur Abkühlung. Aufgrund der großen Hitze und der Mittagsrast haltenden Tiere wurde die 2. Hälfte des Wildparks etwas schneller bewältigt.
Der Nachmittag war dann dem Baden vorbehalten. Während einige noch den Almsee austesteten fuhr der Großteil der Gruppe direkt zurück zum Almtalerhaus. Am späteren Nachmittag fand sich dann die ganze Gruppe beim kleinen Ödsee ein, der trotz der großen Hitze ebenfalls recht erfrischend kaltes Wasser zu bieten hatte. Neben dem Baden stand auch noch eine von Markus montierte Slackline zum Ausprobieren zur Verfügung. An diesem Abend kamen wir etwas früher zurück zum Almtalerhaus und so war nach dem Abendessen noch Zeit für Dammbauen sowie ein gemütliches Lagerfeuer im trockenen Abschnitt des Bachbetts.
Manche konnten sich nach dem ersten Schlafversuch doch nicht ganz vom Feuer trennen und kamen nochmals zurück. Nach ein zwei Bierchen und Schnäpschen war dann aber doch für alle zu noch vernünftiger Uhrzeit Schluss.

Am Sonntagmorgen hieß es dann Lager aufräumen, zusammenpacken,…und natürlich die Zeche bezahlen.
Nach dem Frühstück brachen wir mit den Autos auf nach Grünau zur Mautstraße, da wir bei der großen Hitze doch noch etwas größere Höhen erklimmen wollten.
Wir starteten einen recht netten Rundweg vom Hochberghaus über den Jagerspitz und wieder retour, zu einem gemütlichen Abschluss des Familienwochenendes – inklusive Essen und Eis.
Den Sonntagnachmittag nutzten einige dann noch zum Baden während der Rest die Heimreise antrat.

Ein großes Dankeschön an Markus für die hervorragende Organisation, die es trotz der großen Anzahl an noch dazu unterschiedlich alten Kindern möglich machte ein sehr gemütliches Bergwochenende zu verbringen.

Familie Schmid

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung