Logo Alpenverein Waldviertel

Plochinger Albverein zu Gast beim Alpenverein Zwettl (Plochinger Albverein zu Gast beim Zwettler Alpenverein)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /waldviertel_wAssets/mixed/bilder/highlight/schloss_artstetten.jpg

Schloß Artstetten

Plochinger Albverein zu Gast beim Alpenverein Zwettl

Als Quartier für die Plochinger Freunde wurde die Pension Schön in Zwettl gewählt. Sie wurden dort gut aufgenommen und bestens betreut.

Die Zwettler hatten für ihre Wanderfreunde aus Plochingen ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Tradition, Kultur und Natur, zusammengestellt.

Die Landwirtschaftliche Fachschule Edelhof stand am Beginn unseres Besuchsprogramms. Projektleiter Hubert Hofbauer führte uns durch diese hochinteressante Lebensschule mit hoher Natur und Umweltorientierung.

Am nächsten Tag besuchten wir das Schloß Artstetten  und den Wallfahrtsort Maria Taferl.

Die bewegte Österreichische Geschichte rund um das Leben und Sterben von Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seiner Gemahlin, Sophie Herzogin von Hohenberg, wurde uns von einer sehr kompetenten Führerin im Schloß Artstetten, den Familiesitz und Sommersitz der kaiserlichen Familie und letzte Ruhestätte des Thronfolgerpaares, anschaulich näher gebracht.

Anschließend wanderten die Plochinger und die Zwettler gemeinsam auf dem Jakobsweg nach Maria Taferl. Die neu restaurierte Basilika und die Schatzkammer beeindruckten hier alle.

 

Die Kuenringerstadt Weitra, das Gabrielenthal und das Textilmuseum im Stadtteil Brühl standen an Samstagvormittag auf unserem Besuchsprogramm. Alpenvereinsmitglied  Karl-Heinz Höfinger führte durch die Stadt in der er seine Jugendjahre verbracht hatte, und zeigte uns die Schönheiten von Stadt und Umgebung.

Am Nachmittag brachte uns die Schmalspurbahn von Weitra nach Gr. Gerungs. Die Fahrt beeindruckte durch die schöne, farbenprächtige Landschaft durch die uns die Bahnfahrt führte.

 In Groß Gerungs angekommen machten wir noch eine kurze Wanderung die uns auch am Herz-Kreislaufzentrum vorbeiführte.

Der gemeinsame Ausklang des erlebnisreichen Tages fand bei einem gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Hirsch in Gr. Gerungs statt.

 

Vor der Heimreise unserer Gäste aus Plochingen am Sonntag führte ein gemeinsamer Spaziergang in Zwettl über den neun restaurierten Kreuzweg hinauf zur Propsteikirche und weiter über die Bründelkapelle zurück in die Stadt.

Bei der Verabschiedung der Gäste bedankten sich die Plochinger für die schönen Tage in Zwettl und im Waldviertel und luden die Zwettler zum 20. Treffen im Jahr 2011 nach Plochingen ein.

  

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung