Logo Alpenverein Vorarlberg

📢 Das alpine Notsignal - Anleitung (Das alpine Notsignal)

Mitglied werden
zur Anmeldung

📢 Das alpine Notsignal - Anleitung

Eine Notlage im Gebirge wünscht sich keiner. Zu schnell können extreme und nur bedingt vorsehbare Situationen am Berg eintreffen. Oftmals versagt das Handynetz oder der Akku ist leer. In solchen Situationen kann man trotzdem Hilfe verständigen.

1.) Schritt: Versuche dein Handy zuerst nochmals ein- und auszuschalten
2.) Schritt: Wähle direkt den Euro-Notruf 112
3.) Schritt: Funktioniert dein Handy nicht, wende das alpine Notfallsignal wie folgt an:

Das alpine Notfallsignal besteht aus einem optischen und/oder akustischen Signal wie z.B. rufen, pfeifen, hämmern, Lichtzeichen wie z.B. Stirnlampen, winken uvm.

Alarmierung:
Setze sechs Mal innerhalb einer Minute ein Signal ab, welches Aufmerksamkeit erregt. Nach einer Minute Pause wird das Signal in gleicher Folge wiederholt.

Merke!

📢 Sechs Signale pro Minute
🤫 Eine Minute Pause
📢 Wiederholung

Antwort:
Antwort/Bestätigung auf ein alpines Notfallsignal erfolgt durch drei Zeichen pro Minute zurück. Somit weißt du, dass das Signal empfangen wurde.

Merke!

📢 Drei Signale pro Minute
🤫 eine Minute Pause
📢 Wiederholung

Wichtig: Wiederhole die Signale weiterhin, sodass die Retter die Unfallstelle besser orten können.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung