Logo Alpenverein Vorarlberg

Vielfalt bewegt! (Vielfalt bewegt!)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Vielfalt bewegt!

f

Der Österreichische Alpenverein hat das Thema Erhaltung der Biodiversität in seinem Grundsatzprogramm 2013 „Natur-, Landschafts- und Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und umweltverträglicher Bergsport“ verankert. Daher starten wir heuer ein Pilotprojekt, um einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität in den Bergen zu leisten. Konkret geht es darum, ein Biodiversitätsmonitoring in den Alpen zu entwickeln, bei dem interessierte Mitglieder ehrenamtlich mitarbeiten und beobachten können. 

In diesem Projekt möchten wir verschiedene Arten (sowohl Tiere als auch Pflanzen), die über der Waldgrenze beheimatet sind und über die nur eine geringe Datenlage vorherrscht, genauer betrachten. Wir hoffen, dass der Eine oder die Andere unter Euch Gefallen an diesem Projekt findet und sich als (Langzeit) - BeobachterIn meldet.

Ein Expertenteam hat ausgehend von verschiedenen Kriterien 16 Arten (sowohl Tier- als auch Pflanzenarten) ausgewählt, die ihren Lebensraum über der Waldgrenze haben. Diese Arten möchten wir Euch als zukünftige Beobachter in einem Workshop (Mitte / Ende Mai 2015) genauer vorstellen und Euch verschiedene Hilfsmittel zur Bestimmung bzw. Erkennung der einzelnen Arten (z.B. Steckbrief) mitgeben. Wir werden Euch mit Erhebungsbögen ausstatten, auf denen detailliert aufgelistet ist, welche Daten (geografische Lage, Seehöhe, Wetter, Lebensraum,…) bei der Beobachtung der Indikatorarten aufgenommen werden. 

Haben wir nun Euer Interesse ein bisschen geweckt?

Wenn ihr gerne Teil dieses Projektes werden möchtet, dann gebt uns eine kurze Rückmeldung. Diese am besten per Mail an Birgit birgit.kantner@alpenverein.at

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: