Logo Alpenverein Vorarlberg

Alpenverein Vorarlberg

Alpine Raumordnung

Der Begriff „Alpine Raumordnung“ ist in Gesetzen weder verankert noch definiert, er wird in Österreich aber seit den 1980er-Jahren im Zusammenhang mit Problemen und Lösungsansätzen der alpinen Raumentwicklung verwendet.

Dieser Begriff umfasst jene raumordnerischen Aktivitäten, die vor allem dem Schutz der alpinen Erholungslandschaft vor weiterer technischer Erschließung dienen und der zunehmenden Verdichtungstendenz bei touristischen Aktivitäten gegensteuern. Die Alpine Raumordnung bezieht sich aber nicht nur auf das alpine Berggebiet. Gesamtregionalwirtschaftliche Belange werden ebenso wie die Sichtweisen der Einheimischen Bevölkerung in Betracht gezogen. Dadurch kommt man zu einer Zonierung der Erholungslandschaft in Zonen mit intensiver Landschaftsbeanspruchung und großräumigen Vorranggebieten, die der Ruhe und des ökologischen Ausgleichs dienen.

Weitere Infos vom Alpenverein Österreich

Fachbeiträge Alpine Raumordnung ARO

Alpenland Vorarlberg

Alpenland Vorarlberg

Welchen sozio-ökologischen Herausforderungen sich die alpine Raumplanung aktuell stellen muss, hat Gerlind Weber am 11.01.2019 bei der Jahreshauptversammlung des Alpenvereins Bludenz beleuchtet. Damit nicht genug, hat sie doch auch Empfehlungen herausgearbeitet, wie der Alpenverein diesen Herausforderungen begegnen kann.

weiter

Grundsatzprogramm
Alpenkonvention
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung