Logo Bezirk Wolfurt

Fotos Sonnenaufgangswanderung Zafernhorn 04.07.2020

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Sonnenaufgangswanderung Zafernhorn 04.07.2020

04.07.2020

 

Welche Überraschung! Als wir (neun Personen) auf dem Faschinajoch aus den Autos gestiegen sind, erblickten wir einen sternenklaren Nachthimmel. Hell leuchtete der Vollmond auf uns herab und tauchte die Landschaft in ein mystisches und geheimnisvolles Licht. Frohgelaunt auf das gute Wetter marschierten wir auf dem Güterweg und bald auf dem Wanderweg bergauf. Durch die nassen Alpwiesen, in der Ferne hörten wir leise Kuhglocken bimmeln, wanderten wir still und besinnlich, hinauf auf den Furkla mit der Hubertuskapelle. Inzwischen verdeckten Wolken den Himmel und vom Tal stieg Nebel auf. Weit im Osten zeigte sich ein Streifen im Horizont, der schon heller wurde. Eine kleine Rast, ein heißer Tee und so gestärkt bewältigten wir den letzten Anstieg, den Horizont immer wieder im Blickfeld. Gerade auf dem Zafernhorn angekommen, beginnt die Morgendämmerung und der Streifen im Osten wird feuerrot. Langsam sahen wir die Sonne beim „Hoher Ifen“ aufgehen. Doch bald verschwand sie hinter dem Hoher Ifen, um ein zweites Mal neben dem Berg wieder aufzugehen. Welches Panorama! Was für ein Ereignis, den Beginn des Tages zu erleben, den "neuen" Tag zu begrüßen, und dabei die gewaltigen und herrlichen Ausblicke zu erfreuen!

 Noch mit den Eindrücken des besonderen Erlebnisses stiegen wir wieder hinunter zur Furkla. Über Gumpener Grätle und Bartholomäus Alpe wanderten wir zurück zum Ausgangspunkt. Dabei mussten wir ein paar schwierige Passagen mit Seilsicherung bewältigen, die wegen Nässe und Schlamm besonders rutschig waren.

 Das „Gute“ kommt zum Schluss! Das reichhaltige, abwechslungsreiche Frühstücksbuffet im Sporthotel Domig. Schwerfällig und müde verließen wir nach über zwei Stunden die gemütliche Gaststube und fuhren in Fahrgemeinschaft wieder zurück nach Wolfurt.

 Ewald, Tourenführer

 

15 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung