Logo Bezirk Rankweil

Klettern an der Schattenwand (Alpingruppe)

Alpenverein Vorarlberg
Bild /vorarlberg-bezirk-rankweil_wAssets/mixed/bilder/berichte/alpingruppe/schattenwand/32scharttenwand.jpg

Paul

Tourenorganisator und Kletterführer...

Klettern an der Schattenwand

 

Alpingruppe - Klettern an der Schattenwand

 

Bericht: Henrik H.

Fotos:   Paul, Markus, Martin, Herbert

 

Nachdem die für Samstag 27.08.2011 geplante geführte Tour der Alpingruppe durch die Roggal-Nordkante nach dem Wettersturz mitsamt Neuschnee nicht durchgeführt werden konnte, wurde als Ausweichziel das Klettergebiet Schattenwand nahe Wildhaus in der benachbarten Schweiz auserkoren.

 

...die Schattenwand...

 

Es machten sich 7 Personen mitsamt 4 Führern aus dem Alpinteam auf in Richtung Wildhaus, von dort aus via Unterwasser vom Parkplatz Laui (1072 m)- immer den Säntis im Blickfeld - über steile Wiesen zur Alp Mutteli .

 

...im Aufstieg...

 

...im Aufstieg mit Blick zu den Churfirsten - rechts der Brisi...

 

...bald beim Einstieg - links die Schattenwand, in Bildmitte ein Felsblock mit vielen Routen...

 

...nahe unserem Ziel - dem Einstieg zu den vielen Routen in der Schattenwand...

 

Dort angekommen, konnten wir schon unser Ziel erblicken, die Schatten-wand mit 17 Routen im durchwegs höheren Schwierigkeitsbereich (die meisten Routen mit zumindest der Schlüsselstelle ab 5b), sowie das Unghüür, ein Felshöcker direkt daneben, mit ebenfalls 28 schönen Routen.

 

Geboten wird perfekt abgesicherte Schrattenkalkkletterei, in sonniger Süd-Ost Exposition. (Der Name der Wand ist in keinem Falle aufgrund der fehlenden Sonne gewählt worden !...)

 

Aufgeteilt auf 4 Gruppen wurde begonnen, die maximal 4 Seillängen auf verschiedenen Routen zum Gipfel durchzusteigen.

 

...welche Route zuerst - Kletterführer Omar links und Herbert beim Betrachten des Topos...

 

Für die geübten Führer auch im Vorstieg kein Problem, für alle Anderen war es zumindest eine Herausforderung, zumal die Wasserrillenklettereien eine andere Technik erfordern, als "normale" Leistenkletterei.

 

 

...Tourenorganisator und Kletterführer Paul im Vorstieg...

 

 

 

...Herbert...

 

...Barbara...

 

...Wolfi...

 

...Henrik...

 

 

...Silvia...

 

 

 

 

...Martin...

 

 

...Paul...

 

...Wolfi...

 

...Omar und Herlinde...

 

...Herlinde...

 

...P A U S E  vor der nächsten Route...

 

...Kletterführer Markus im Vorstieg...

 

...Markus...

 

 

...Barbara und Wolfi...

 

 

 

...Barbara...

 

...Markus...

 

 

 

Nach den Routen Bärlauch, Schneewittli, Chupferhode (bitte um Über-setzung, sollte das Wort irgendjemand deuten können), Tuusigfüssler und s´Schlüsselblüemli  - "Schweine im Regen" war uns mit 6b dann doch zu schwer - genossen wir noch in angeregtem Gespräch mit dem Senn einige kühle Getränke - bei der Anstrengung und Hitze bitter nötige Flüssigkeits-zufuhr...

 

Dieser (gar nicht so schattigen) Schattenwand wird sicher nochmals ein Besuch abgestattet.

 

Vielen Dank an der Stelle an die Führer Paul, Markus, Omar und David.

 

 

...Markus                                                ...Omar...

 

 

...David..                                                ...Paul...

 

 

 

Übrigens:

 

  • je 2 Routen wurden von jeder Seilschaft geklettert
  • Route 14 Chupferhode                  6b (5c+ obl.) 2 SL
  • Route 15 Bärlauch                         6a (5c obl.)   3 SL
  • Route 16 s´Schlüsselblüemle      5c  4SL
  • Route 17 Schneewittli                   5c  3SL   
  • Route 18 Tuusigfüssler                 5b 3 SL

 

 

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: