Logo Bezirk Rankweil

Alpingruppe – Hochtour auf den Ortler 3.905m (Alpingruppe - Hochtour auf den Ortler über Meranerweg)

Alpenverein Vorarlberg

Alpingruppe – Hochtour auf den Ortler 3.905m

Tourenleiter Jürgen, Ossy, Hubert, Gerle
Tourenleiter Jürgen, Ossy, Hubert, Gerle

Höchster Berg der früheren Habsburger Monarchie Österreich-Ungarn

Im Juli 2019 ging es auf den Ortler, welcher bis 1919 als höchster Berg der Habsburger Monarchie galt.

Aufstieg zur Berglhütte

Aufgeteilt in 1 Bus und 2 Autos ging es am Donnerstag,  04. Juli über den Reschenpass nach Trafoi – Drei Brunnen (1605m). Von dort aus gingen wir 570 Hm auf die Berglhütte, welche sich auf 2188m befindet. In der urigen Hütte haben wir eine Nacht verbracht, bevor es am nächsten Tag auf den Ortler ging. Wir ließen den Abend mit Kerzenlicht und Musik ausklingen.

11 Bilder

Ortler über Meranerweg - Pleisshorngrat und Abstieg über Nortmalweg - Payerhütte - Berglhütte

Am nächsten Tag, Freitag 05. Juli brachen wir um 04:45 von der Berglhütte zum Ortler auf, aufgeteilt in den 4 Gruppen:


  • Rita, Klaus mit Tourenleiter Hubert

  • Günter, Gerhard, Walter mit Tourenleiter Ossy

  • Herbert, Wilfried mit Tourenleiter Jürgen

  • Johannes, Martin, Florian mit Tourenleiter Gerle

Mit Kletterstellen bis max. Grad II. (UIAA) ging es über den Meranerweg zum Pleisshorn (3155m). Danach wartete die ehemalige Schlüsselstelle der Route, welche heute mit einer Leiter entschärft ist. Oberhalb ging es über Geröll weiter zum Oberen Ortlerferner (3400m).

Mit den Steigeisen ausgerüstet ging es anfangs etwas steiler über weite Schneehänge vorbei an den Überbleibseln (Schützenstützpunkt) des 1. Weltkriegs bis zum oberen Ortlerplateau. Danach ging es mit Blick zum Gipfelkreuz über die weiten Schneefelder zum Ortler (3905m). Dort verweilten wir eine Weile und genossen die Aussicht und das schöne Wetter.

Danach nahmen wir den Abstieg über den Normalweg zum Ortlerbiwak (3315m) zur Payerhütte (3029m). Angenehm war auch, dass unter der Woche recht wenig Bergsteiger unterwegs waren und wir fast alleine waren.

Nach einer Verschnaufpause bei der Payerhütte ging es noch ein Stück bergab bis zum zweiten Wegkreuz, bei dem wir uns links gehalten haben in Richtung Berglhütte. Wir verbrachten die zweite Nacht auf der Hütte und freuten uns über die geschaffte Tour von 1780 Hm Aufstieg in gut 12,5 Stunden.

Rötelspitze

Am Samstag, 06. Juli stiegen wir die letzten 570hm ab zurück zum Parkplatz bei den Drei Brunnen (1605m). Von dort fuhren wir mit den Autos aufs Stilfser Joch (2785m). Wir gingen über die Dreisprachenspitze (Restaurant) über einen breiten Gratweg zur Rötlspitz (3026m). Von dort aus genossen wir den Blick auf die grandiose Tour bis zum Ortler.

Über den Umbrailpass, Ofenpass und Fluelapass ging es dann zurück nach Hause.

Bericht: Florian

Fotos: Gerle, Ossy, Hubert, Walter

0 Bilder

Die Galerie enthält noch keine Bilder!

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: