Logo Bezirk Montafon

Alpine Wanderung zum Kaiserjochhaus (Alpine Wanderung zum Kaiserjochhaus )

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Alpine Wanderung zum Kaiserjochhaus

Lechtaler Alpen - 17.07.2016

Tourenführer: Catharina Riep

In den vorgehenden Woche hatte es geschneit. Am Tag zuvor hatte es noch viel Schnee beim Kaiserjochhaus. Von der Rendelalpe war es gut sichtbar.

Der Wetterbericht war gut und die Temperaturen warm und so machten wir uns mit drei Autos auf dem Weg nach St. Anton. Dort, beim Bäcker Ruetz ist ein großer Parkplatz. Auf Grund des vielen Schnees hatte ich schon versucht das  Kaiserjochhaus telefonisch zu erreichen um mich über die Weg Verhältnisse zu informieren. Es gab aber keine Verbindung.

In St. Anton konnten wir den Wirt von der Leutkircher Hütte erreichen. Dieser versicherte uns dass der Weg am Vortag  schon begangen war. So fuhren wir mit dem Bus nach Pettneu.

Zuerst gingen wir durch das sonntagsruhige Dorf und anschließend steil hinauf durch den Wald. Es war nicht sehr warm aber eine angenehme Temperatur zum Gehen. Der schattige Wald wäre sicher sehr gut bei heißen Tagen.

Vorbei an der Abzweigung zur Nessleralpe ließen wir den Wald hinter uns und es ging über die nassen, reich bewachsenen Hänge hinauf. 

Eine kurzen Rast und schon näherten wir uns das Kaiserjochhaus. Ohne Schnee.

Dort stellte sich heraus dass das Mobiltelefon außer Betrieb war ….

Nach einen Stärkung ging es weiter bei Sonnenschein und viel nassen Schnee. Es gab viele schneerutschen auf der Weg, viel Nässe und alle Blumen waren überschneit…aber die Aussicht war sehr schön.  

Auf dem letzten Streckenabschnitt vor der Leutkircher Hütte war der Schnee verschwunden und auch die Blumen kamen wieder hervor.

Bei der Hütte landete der gelbe Christophorus und holte einen verwundete Buben ab.

Nach der Einkehrschwung  wanderten wir nicht hinunter über die Putzenalpe, sondern Berg-auf, Berg-ab zur Kapallbahn, wo wir bequem hinunter schwebten……

In St. Anton war es warm und sehr lebendig wegen einen Dorffest. Die Einen nahmen gleich den Dorfbus, zurück  zur Parkplatz (und Ruetz!), die Anderen nahmen einen Kneippbad in dem Dorfteich. Beim Bäcker trafen sich wieder alle für den Heimweg.

Berichtverfasser: Catharina Riep

Einige Bilder von unserer Tour findet Ihr unter Alben.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung