Logo Bezirk Montafon

Alpine Wanderung in der Kreuzeckgruppe (Alpine Wanderung in der Kreuzeckgruppe)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Alpine Wanderung in der Kreuzeckgruppe

Osttirol - Kärnten, 04.-09.07.2016

Tourenführer: Dieter Kerbl

Zu dieser vom 4.7 bis 9.7. 2016 organisierten AV Tour hatten sich insgesamt 7 Personen angemeldet. Mit einem Kleinbus ging die Anreise über den Felbertauern nach Nikolsdorf bei Lienz. Bei leichtem Nebelgrieseln erfolgte vom dortigen Bahnhof der 1400 HM Anstieg zum Anna Schutzhaus. Unterwegs wurde von Christine und Isolde eifrig "Gschwemmlat". Über den reichlichen Ertrag durfte sich dann die ganze Gruppe beim Abendessen freuen. Der Hüttenwirt erklärte sich spontan bereit die Sammelausbeute frisch zu zubereiten. Nach einer geruhsamen Nacht mit feudalem! Frühstück wurde der Weiterweg zur Hugo Gerbershütte gestartet. An die 6 bis 7 Gehstunden wurden laut Gebietsführer dazu eingeplant. In wenigen Minuten war der erste Gipfel, Ederplan 2062 m, erreicht. Vom diesem hätte man eine herrliche Aussicht auf die Stadt Lienz und die umliegende Bergwelt. Leider wurde diese durch dichten Nebel zunichte gemacht. Im stetigen Auf und Ab in Gratnähe war der 2483 m hohe Ziehtenkopf unser nächstes Ziel. Mittlerweile wurde der Nebel von der wärmenden Sonne aufgelöst. Grandiose Weitblicke ließen unser Herz erfreuen. Nach einer kurzen Rast mahnte uns die Uhr weiter zu gehen. Nächstes Ziel war der 2287 m hohe Wildsee. An dessem Ufer wird die Landesgrenze zwischen Osttirol und Kärnten überschritten. Übers Sandfeld und Ochsenalmtörl weiterwandernd wurde die Hugo Gerbershütte 2347 m erreicht. Diese kleine, alte AV Hütte wird schon jahrzehntelang von Studenten aus Wien im 14 tägigem Wechsel bewirtschaftet. Der Besucherandrang ist so gering, dass es sich für einen Hüttenwirt nicht rentiert, hier zu wirtschaften.

Neben uns waren an diesem Tag nur noch 4 andere Personen zu Gast. Trotz der Einfachheit der Hütte, z.b. Wasser ca. 100 m neben dem Haus, wurden wir bestens verköstigt.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte dann der 3. Tourentag absolviert werden. Nach einem 8 Stundenmarsch mit Gipfelbesuch von Hochkreuz 2109 m und Kreuzeck 2701m war die Felnerhütte, unser Tagesziel, erreicht.

Ein kühles Bad im nahen Glanzsee brachte unsere müden Lebensgeister wieder auf Vordermann. Während des deftigen Abendessens ging ein starkes Gewitter mit Hagelschlag über uns hinweg. In wenigen Minuten war das Umfeld der Hütte mit Hagelkörnern übersäät. Am nächsten Morgen war die Luft wie reingewaschen. Lediglich die schmelzenden Hagelkörner zeugten noch vom vorabendlichen Intermezzo. Zur nächsten Hütte, die Salzkofel, waren es wiederum ca. 7 Stunden Gehzeit. Bei der Goldgrubenscharte hieß es aufpassen. Altschnee in einer heiklen Querung forderte nötigen Respekt. Steil dann bergab auf dem Heinrich Hechtweg kam die alpine Unterkunft alsbald in Sicht. Trotzdem war es noch über eine Stunde Gehzeit ehe es bei Kaffee und Kuchen ans Ausruhen ging. Interessant! Die Hüttenwirtin kommt jedes Jahr aus Los Angeles/USA auf diese Hütte. Eine kurze Ehezeit mit einem Kärtner aus Möllbrücke hat sie so fasziniert um jedes Jahr wieder hierherauf zukommen.

Am letzten Tourentag stand uns noch der Abstieg ins Tal bevor. Nochmals 4 Stunden Gehzeit waren nötig um gegen 13.00 Uhr den Bahnhof von Möllbrücke/Sachsenburg zu erreichen. Über weitläufiges Almgebiet führte uns der Sachsenweg zurück in die Zivilisation. Unsere "Pilz besessenen Damen" machten auch hier nochmals große Ernte. Leider blieb uns jedoch eine Kostprobe verwehrt. Die Verarbeitung erfolgte erst daheim in der privaten Küche.

Mit dem Regionalzug hinauf durchs schöne Oberdrautal nach Nikolsdorf/Lienz und weiter mit dem Auto zurück über den Felbertauern waren wir wieder daheim im schönen Montafon.

Einsame Wege, herrliche Bergwelten und schöne Stunden des "Metnand laufa" bleiben als schöne Erinnerung an diese Wanderwoche. Herzliches Vergelts Gott an Annemarie, Cathi, Isolde, Agnes, Christine und Ralf für das Gelingen dieser Wandertage in Osttirol - Kärnten.

Berichtverfasser: Dieter Kerbl

Einige Bilder von unserer Tour findet Ihr unter Alben.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung