Logo Bezirk Montafon

Johannisjoch / Zugertal (Schitour Johannisjoch /Zugertal)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Johannisjoch / Zugertal

Lechquellengebirge - Schitour, 28.02.2016

Tourenführer: Dieter Kerbl

Die für Ende Februar ausgeschriebene Schitour führte uns nochmals an den Arlberg. Ziel war das östliche Johannisjoch. In einer Fahrgemeinschaft mit einem Kleinbus wurden wir von Tourebführer Dieter zum Ausgangspunkt der Tour, Ortsteil Zug-Lech chauffiert. An der Mautstelle der Zugertalstrasse wurde geparkt, die Schitourenausrüstung hervorgeholt, und ein LVS Check durchgeführt. Mit diesen sehr guten Voraussetzungen konnte diese Vereinstour somit beginnen. Auf der präparierten Loipe schob sich unsere Gruppe im stetigen Tempo bis zum "Zuger Älpili". Hier wechselten wir dann auf den Sommerweg welcher zur Göppingerhütte hinauf leitet. Auf Grund der vielen Variantenfahrer in diesem Gebiet präsentierte sich die Route in ausgezeichnetem Zustand. Nach ca. 2 Stunden Gehzeit wurde die im Winter geschlossene Göppingerhütte erreicht. Nach einer kurzen Rast konnte der Aufstieg zum östlichen Johannisjoch fortgesetzt werden. Der Aufstieg zum Gipfel des östlichen Johanniskopf war leider nicht verantwortbar. Ein Föhnsturm hatte in der Nacht zu massiven Schneeverfrachtungen geführt. Auch auf unserer Anstiegsroute führte diese Situation zu einigen, kleinen Schwierigkeiten. So war die teils harte Schneeoberfläche glattpoliert wie ein Eislaufplatz. Montierte Harscheisen verbesserten dann den Aufstiegskomfort erheblich. Etwas ausser Atem, aber glücklich alle Schwierigkeiten überwunden zu haben konnten wir dann alle gemeinsam das östl. Johannisjoch erreichen. Trotz scharfen Wind hatten wir eine famose Gipfelsicht in den Rätikon, die Silvretta und den Verwall.

Die Abfahrt zurück zur Göppingerhütte präsentierte sich teilweise etwas schwierig. Einige "Windgangeln" führten etwa zu akrobatischen Vorführungen einiger Teilnehmerinnen. Trotzdem erreichten wir unfallfrei die Unterkunft des DAV Göppingen. Nach kurzer Rast mit notwendiger Garderobenänderung; es wurde bedeutend wärmer und der Wind ward plötzlich kein Problem mehr; konnte die Schiabfahrt ins Tal beginnen.

Dieter wählte dabei eine neue Route hinab ins Markbachtal. In dieses kommt man auch bei der Schiabfahrt von Schneetäli herab. Ein vor uns abfahrender Arlbergguide lieferte wertvolle Hilfe als Orientierungspunkt.

Zahlreiche Schwünge im stiebenden Pulver wurden von uns in den noch jungfräulichen Hang gezaubert. Nach einem etwa 15 minütigen Gegenanstieg erreichte unsere Gruppe die Variantenpiste die vom Zugerhorn herabführt. Dieser dann folgend erreichten dann alle wiederum den Ausgangspunkt am Ortsende von Zug. Ein verdienter Einkehrschwung beendete dann diesen gelungenen, schönen Schitourentag.

Bemerkung am Rande. Bei dieser Vereinstour konnten wir viele neue Gesichter kennenlernen. Es würde uns freuen diese auch weiterhin bei unseren Vereinstouren anzutreffen.

Für das gute Gelingen dieser Schitour bedankt sich recht herzlich Dieter vom AV Alpinteam Montafon.

Berichtverfasser: Dieter Kerbl

Einige Bilder von unserer Tour findet Ihr unter Alben.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung