Logo Bezirk Montafon

Lawinenverschüttetenkurs - auch bei minimaler Schneelage (Lawinenverschüttetenkurs)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Lawinenverschüttetenkurs - auch bei minimaler Schneelage

Bartholomäberg, 09.01.2016

Tourenführer: Hermi Dönz, Dieter Kerbl

Man sagt ja, die Hoffnung stirbt zuletzt - und zwar auf reichlich Schnee, nicht auf Lawinenabgänge! Daher hat der Montafoner Alpenverein unter der Leitung von Hermi Dönz und Dieter Kerbl einen Auffrischungskurs für die Vorgangsweise im Falle eines Lawinenabgangs organisiert. Und zwar "zu Fuß" am Bartholomäberg, nach einem Aufstieg über fast apere Wiesenhänge. Beim historischen Bergwerk fanden wir eine Wiese mit etwa 15 cm Nassschnee, der gerade reichte um Testgeräte unsichtbar zu machen. Bevor die "Verschüttetensuche" losging, wurden den Teilnehmern allgemeine Verhaltensregeln im Falle einer Verschüttung durch ein Schneebrett vorgetragen. Dann bestand die Aufgabe darin, die versteckten Geräte mit dem eigenen LVS-Gerät zu finden. Dabei lernten manche wieder aufs Neue mit den Tücken der Suchfunktionen umzugehen. Alle waren sich einig, dass diese Übungen immer wieder notwendig sind, denn die Schneebretter sind derart unberechenbar, dass jede Tourengängerin und jeder Tourengänger einmal in die Situation kommen könnte, wo die Handhabung der Geräte einschließlich Sonde, Schaufel und Erste-Hilfe angewendet werden muss.

 

Berichtverfasser: Günther Gstettner

Einige Bilder von unserer Tour findet Ihr unter Alben.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung