Logo Bezirk Montafon

Schitour Madrisa (Schitour Madrisa)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Schitour Madrisa

Gargellen, 15.03.2015

Tourenführer: Hermi Dönz

Beim ersten Anlauf hätte der Schnee ideal gepasst, doch leider wollten sich die Wolken erst am Montag verziehen – also verschob ich die Tour.
Ein paar Unentwegte trotzten dem Nebel und erlebten prächtigen Pulver während einer kurzen Aufhellung beim Abfahren zur Lindauer Hütte.

2. Versuch: Bei schönem, etwas föhnigem Wetter starteten wir unsere Runde wie geplant mit dem Schibus und den Gargellner Bergbahnen.
Von der Kristallbahn fuhren wir ins Täli ab. Bald war das St. Antönierjoch erreicht. Der Föhn blies hier schon ganz kräftig. Die Abfahrt ins Dörfij hatten leider schon viele andere genossen, so war der Nordhang mit vielen schönen Spuren verziert.
Auf der Westflanke wartete Firn, noch hart und teilweise verspurt – das war schon ein Test der Schifahrkünste.
Nach gemütlicher Pause stiegen wir das Gafiertal auf.
Eine kleine Spitzkehrenübung war auch dabei, bis wir die Engstelle an der „Butzchammera“ überwunden hatten.
Nun ging es erst über weite Böden Richtung Rätschenjoch, dann steiler aufs Madrisajoch.
Die Abfahrt übers Gandatal war auch spannend: durch den Wind konnte es nicht richtig auffirnen, sodass wir eher „heiklen“ weil wechselhaften Schnee vorfanden, der gefühlvolles Fahren erforderte, die schönen Hänge genossen wir dafür umso mehr.

Es war eine landschaftlich sehr abwechslungsreiche Runde, unterhaltsam, spannend, anspruchsvoll in Aufstieg und Abfahrt.
„Bei gutem Schnee kann jeder Schifahren“

Guat gmacht!

Berichtverfasser: Hermi

Einige Bilder von unserer Tour findet Ihr unter Alben.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung