Logo Bezirk Montafon

Wanderung Außergweilalpe (Wanderung Außergweilalpe)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Wanderung Außergweilalpe

Gargellen, 13.07.2014

Tourenführer: Elisabeth Gaus

Sonntag 13.7.2014 - Sommertour zur Außergweilalpe, Alpe ohne Zufahrtsstraße

Schon die Tage davor waren spannend,  gestaltete sich doch bei sehr labiler Wetterlage auch der Wetterbericht sehr labil. Großartig, dass sich dann am Sonntagmorgen am Schrunser Bahnhof 8 Erwachsene, 1 Kind und 1 ausgewachsener Golden Retriever einfanden, fröhlich und im Regengewand.

Beim Besteigen des Landbusses ins Gargeller Tal gab´s dann gleich eine kleine Aufregung, wurde doch nicht nur der brave Hund, der jedoch keinen Maulkorb trug, sondern auch sein Frauchen äußerst harsch des Busses verwiesen. So stiegen die beiden eben von ÖV auf PKW um.

Nach dem hübschen Rüti-Maisäß mit seinen uralten Trockensteinmauern wanden wir uns auf den Serpentinen durch´s Rütital, vorbei am Jagdhaus Valsott zur Innergweilalpe, von dort auf schmalem Pfad durch´s nasse Gelände zur Außergweilalpe. Da uns Ausblicke auf die Berge oder ins Tal nur sehr spärlich und lückenhaft gegönnt waren, nahmen wir die Schönheiten am Wegesrand umso intensiver wahr, den herrlichen Türkenbund, die von hunderten Regentropfen schweren Grashalme, Arnika, das lebendgebärende Alpenrispengras.

Auf der Außergweilalpe wurden wir von Sennerin Karin (Schwarzhans) und Hirte Willi (Sonderegger) sehr herzlich und freudig empfangen, waren wir doch seit mindestens 1 Woche die ersten Besucher dort. In gemütlicher Runde in der Käserei, neben Butterfass und Kesseln wurden wir mit Kaffee, frischer Milch, goldgelber Alpbutter, feinem Brot und vor allem dem berühmten, vielfach prämierten Sura Kees verwöhnt. Karin erzählte uns von den Geheimnissen der traditionellen Butter- und  Käseherstellung ohne jede Zusätze und vom Leben auf der Alp. Wunderbar, dass es solche Menschen wir Karin und Willi gibt, die bereit sind, eine solche Alpe zu bewirtschaften, mit Liebe und Hingabe!

Beladen mit etlichen Kilo Käse traten wir später den Heimweg an, der uns über die Hora-Alpe nach Bitschweil führte, wo wir den  Tag mit einer Einkehr auf der Sonnenterrasse der Wirtschaft Bitschweil beschlossen.

Schlechtes Wetter??? Fröhliche Gruppe & gute Kleidung & Erlebnis Außergweilalpe = herrlicher Tag!!! Danke!!!

- Elisabeth Gau


Ein ganz besonderes Ziel, nämlich die „motorisiert“ nicht erreichbare Alpe Außergweil im Gemeindegebiet St. Gallenkirch hat sich unsere neue Wanderführerin Elisabeth für ihre erste Wanderung ausgesucht.

Nebel und ab und zu Regen verliehen diesem Sonntag im Juli einen ganz besonderen Eindruck. Über Valsott und Alpe Innergweil gelangten wir zu dieser ganz besonderen Alpe Außergweil, wo uns die Alpleute, voran Sennerin Karin in der kleinen Alpstube mit Kaffee und natürlich, wie soll es anders sein, mit frischem Butter und Montafoner Sauerkäse bewirtete. Die Herstellung desselben wurde uns von Karin in allen Einzelheiten erklärt, wobei sie in aller Bescheidenheit nicht erwähnte, dass dieser Alpkäse bei der Montafoner Sauerkäseprämierung im vergangenen Jahr eine Goldmedaille erringen konnte. Diese Tatsache wollen wir an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Nur ungern verließen wir diesen besonderen Ort.

Der Weiterweg führte über die Alpe Hora nach Bitschweil mit obligatorischer Einkehr im dortigen Gasthaus. Alle haben sich über diesen Tag gefreut!

Herzlichen Dank an Elisabeth für die Organisation und Führung, ebenso einen besonderen Dank an Karin mit Team von der Alpe Gweil!

- Franz Haag

Berichtverfasser: Elisabeth Gau, Franz Haag

Einige Bilder von unserer Tour findet Ihr unter Alben.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung