Logo Bezirk Hohenems

Bikegruppe - Grüscher Älpli (Alp Drusa), Rätikon am 23. September 2017 (Bikegruppe - Grüscher Älpli (Alp Drusa), Rätikon am 23. September 2017)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Bikegruppe - Grüscher Älpli (Alp Drusa), Rätikon am 23. September 2017

Biketour Seerücken

Aufgrund der herbstlichen Temperaturen trafen wir uns um 9:00 h auf dem Parkplatz gegenüber dem Postamt zur Vorbesprechung der anstehenden Tour. Wie jeder weiss, trägt eine gute Vorbereitung wesentlich zum Gelingen einer Tour bei. Ein paar Details vorab garantieren einerseits, dass alle Teilnehmer zum vereinbarten Treffpunkt gelangen, andererseits erhöht sich die Vorfreude auf die anstehende Tour.

Um 9:09 h meinte ein ungeduldiger Teilnehmer, dass es schon 5 vor 9 sei und wir die Anreise ins Prättigau langsam in Angriff nehmen sollten. Der Tourenleiter verstand den versteckten Hinweis zum Aufbruch nicht. Erst nachdem andere meinten, genug gehört zu haben und wir jetzt losfahren könnten und weitere Details während der Tour besprechen, gab er das Zeichen zur Abfahrt ins 71 km entfernte Schiers das in 48 Minuten bei günstiger Verkehrslage zu erreichen ist. Bei zügiger Fahrt reduziert sich die Fahrzeit sogar auf 47 Minuten. Dies wäre vor 100 Jahren unmöglich gewesen, denn bis 1925 war der Automobilverkehr in Graubünden verboten. Unvorstellbar, heute.

Am Parkplatz wo der Schraubach in die Landquart fliesst, nahmen wir unsere Drahtesel von unseren motorisierten Blechkisten, bestiegen erstere und traten in die Pedale. Die Strasse führte uns linksseitig des Bachs entlang, an Kieswerken, Fischteichen, Pensionisten vorbei, ins wilde Schraubachtobel. Im Vorjahr hatte ein Unwetter die Strasse mitgenommen, ein Weiterkommen verunmöglicht, aber heute wieder in so gutem Zustand, dass sogar Kuhtaxis den Weg benützen konnten. Zweien davon sind wir vorsichtshalber ausgewichen, ehe wir uns vor dem Litzitobel bei der Holzbrücke mit Informationstafel auf 1032 Seehöhe sammelten, um die weitere Fahrt zu besprechen.

Denn bis dahin ging es ohne grosse Anstrengung stetig voran, ab jetzt bergauf. Die anstehende Rampe biegt scharf links vor der Holzbrücke ab, und zieht sich ca. 20 Minuten dem südöstlich geneigten Abhang empor. 29 Minuten wenn man sich fürs Schieben - die Schweizer sagen Stossen - entscheidet. 24,5 Minuten für die kombinierte Methode. Am Ende der Rampe wurde mit dem Fotoapparat bzw. dem Mobiltelefon mit integrierter Kamera ein hübsches Foto von jedem Teilnehmer geschossen.

In wenigen Minuten erreichten wir hoch über dem Tobel das Bergdorf Schuders, füllten beim Dorfbrunnen die Wasservorräte nach und radelten gemütlich den Südabbrüchen des Rätikons entgegen.  Ein einsames Paradies für Kletterer, Bündner Steinböcke, Dohlen und Murmeltiere. An Tobeln, Hangrutschungen und Alpen vorbei erreichten wir unter den Kirchlispitzen und dem Schweizer Tor das Grüscher Älpli und entschieden uns spontan für die Weiterfahrt entlang der Drusenfluh und den Drei Türmen zur Alp Drusa auf 1797 m.

Nach einer genussvollen Pause unter den Drei Türmen mit Blick auf die Sulzfluh und die schneebedeckte Carschina-Hütte fuhren wir auf dem gleichen Weg zurück nach Schuders. Eine kleine Getränke- und Sonnenpause im letzten Gasthaus von Schuders mit Blick zurück in den Rätikon wurde einstimmig beschlossen, bevor wir den vielen Kehren und Kurven hinab ins Tal folgten.

Ein kurzer Stopp bei der Salginatobelbrücke war obligat, da sie doch 1991 von den Amerikanern zum Weltmonument erkoren wurde.

https://www.praettigau.info/Media/Attraktionen/Salginatobelbruecke-Weltmonument

Unfallfrei und ohne Streit rollten wir bis zu unseren Autos und mit diesen zurück nach Hohenems zum Vorkoster. Weil es noch zu früh fürs heimelige Sofa war - meinten einige -und alle schlossen sich an.

Michael TL, Armando, Bernd, Dunja, Erwin, Harald, Helmut, Hilde, Lothar, Margarete, Sigrid

Fahrzeit: 5:32:44
Streckenlänge: 37,83 km
Höhenmeter: 1.173 hm

22 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: