Logo Bezirk Hohenems

138. Jahreshauptversammlung für 2013 (138. Jahreshauptversammlung für das Vereinsjahr 2013)

Alpenverein Vorarlberg

138. Jahreshauptversammlung für 2013

138. Jahreshauptversammlung
138. Jahreshauptversammlung
Obmann Dietmar Huchler
Obmann Dietmar Huchler
Wegwart Benedikt Huchler
Wegwart Benedikt Huchler

Am Freitag, den 24.01.2014 fand die 138. Jahreshauptversammlung des Alpenvereins Hohenems im Pfarrsaal St. Karl statt.

Obmann Dietmar Huchler konnte Gäste, wie Bgm. Dipl. Ing. Richard Amann, Vertreter der Turnerschaft Hohenems, sowie den Obmann des Alpenvereins Vorarlberg Dr. Andreas Schmidt an diesem Abend begrüßen.

Im Anschluss wurde den im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Dies sind Wilma Fussenegger, Adele Gutensohn, Heinrich Mathis, Danuta Mroczek und Josef Drexel. Besonders hervorgehoben wurden Hans Kadur und Karl Reis.

Karl war Gründer der Mittwochwanderer, der Singgruppe, 12 Jahre Obmann unseres Vereins und federführend beim Bau unseres Vereinsheimes sowie im letzten Jahr Initiator der 2013 wieder neu gegründeten Familiengruppe.

Obmann Dietmar Huchler startete mit den Tätigkeitsberichten und unterstrich noch einmal die maßgebliche Mitgestaltung unseres Vereins durch den im Dezember 2013 verstorbenen ehemaligen Obmann Karl Reis. Wie bereits berichtet regte er im vergangenen Jahr bei der 137. Jahreshauptversammlung zur Gründung der Familiengruppe mit Simon Aberer, Wolfgang Märk und Thomas Francz an.
Unterstützt wird die Famliengruppe durch Johanna Märk, die derzeit die Ausbildung zur Jugendleiterin absolviert.

Erfreulicherweise hat Horst Kogler die Funktion des Bike Teamleiters übernommen.
Mit Christian Nicolussi konnte ein neuer Leiter, der im vergangenen Jahr wieder gestarteten Klettergruppe gefunden und begrüßt werden.
Mit einem besonderen Dank für seine 25 Jahre als ehrenamtlicher Wegwart wurde Benedikt Huchler und sein Team durch ein kleines Präsent und einen Bildervortrag aus vielen Instandsetzungen unserer Wanderwege geehrt.
Anschließend dankte Dietmar den Leitern der Mittwochwanderer Eugen Märk und Heinz Fasser sowie Markus Grafl, der als Alpinreferent und Materialwart viele Mitglieder zu Anwärter- bzw. Ausbildungskursen motiviert hat.
Zum Abschluss wurde noch auf den wieder neu installierten und absolut kostenlosen Newsletter auf unserer Homepage hingewiesen, der ca. monatlich über unsere Vereinstätigkeiten informiert.

Unsere Finanzreferentin Stefanie Huchler berichtete über die letztjährigen Einnahmen und Ausgaben unseres Vereins. Eine große Investition waren der neue Beamer und das Notebook. Sie bedankte sich bei Wolfgang Märk, Beate Luger, Eugen Märk und Heinz Fasser für die eigenständig geführten Kassabücher für Wendelinshütte, Jugendgruppe, Familiengruppe und Mittwochwanderer. Ebenso bedankte sie sich bei den Kassaprüfern Sabine Aberer und Otto Sohm.
Die Entlastung der Finanzreferentin erfolgte einstimmig durch die Versammlung.

Für die Familiengruppe berichtete Wolfgang Märk aus den AV-Jugendstatuten und wies darauf hin, dass in der Familiengruppe auf Eigenverantwortung und Minimierung von Risiken großen Wert gelegt wird. Das Erlebnis in der Natur und der verantwortungsvolle Umgang damit steht dabei im Vordergrund neben Bewegung und Sport. Es wird auch immer schwieriger heutzutage Jugendleiter zu finden, die ehrenamtlich den Verein unterstützen möchten.
Mit einem Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen der Familiengruppe im Jahr 2014, wie ein Floßbastelnachmittag am alten Rhein und einen zweitägigen Wandertag am Golmer Höhenweg mit Übernachtung in der Lindauer Hütte als Saisonhöhepunkt, schloß Wolfgang Märk seine Ausführungen.

Im Anschluss fand die Verleihung der Ehrenabzeichen für viele Jahre Vereinsmitgliedschaft statt.

Für 25 Jahre konnten Christoph Fenkart, Elwira und Gebhard Galli, Edgar Häfele, Rosina Jauk, Arthur Pruner, Elisabeth Rüdisser, Jörg Trykar persönlich die 25 Jahr Jubiläumsnadel in Empfang nehmen.
Entschuldigt haben sich Luise Aberer und Silvia Wolfgang.

Die 40 Jahr Jubiläumsnadel bekamen Helmut Dold, Margret (Gretl) Märk, Peter Mathis und Erna Zipper überreicht.
Fritz Mairitsch ließ sich entschuldigen.

Für 50 Jahre wurden Erich Fleisch und Häfele Goswin geehrt.
Sigrid Aberer, Burkhard Berchtold und Angelika Saupe-Berchtold ließen sich ebenfalls entschuldigen.

Norbert Jäger wurde für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Nach den Ehrungen wurde der Obmann mit dem gesamten Ausschuss - angefragt von Gernot Amann - einstimmig durch die Versammlung entlastet.

Bürgermeister Dipl. Ing. Richard Amann dankte allen Mitgliedern für die geleistete Vereinsarbeit, speziell nochmals Benedikt Huchler als Wegwart und unterstrich wiederum die Wichtigkeit der Famliengruppe. Beileidsworte fand der Bürgermeister auch für die Verstorbenen Vereinsmitglieder, im Besonderen Hans Kadur und Karl Reis, die viel für den Verein und die Gemeinde geleistet haben. Der menschliche Verlust ist für den Verein nicht einfach und so wünschte der Bürgermeister abschließend den Vereinsmitgliedern viel Kraft und Freude für das neue Vereinsjahr.

Dr. Andreas Schmidt, als Obmann des Landesvereins, dankte allen langjährigen Mitgliedern / Funktionären und Helfern für ihre aktive Beteiligung am Österreichischen Alpenverein, und bedankte sich in diesem Zuge bei allen, die zum erfolgreichen Gelingen der Petition pro Hütten und Wege beigetragen haben und bat um Unterstützung der aktuellen Petition "Rettet die Blumenwiesen", welche die Kürzung der Fördungen von weniger intensiv genutzten Bergwiesen ( = schonend für die Umwelt) verhindern möchte. Jene Bergbauern, die wenig düngen und weniger mähen, werden sozusagen gestraft, im Gegensatz zu jenen, die eine nicht so schonende Wiesenpflege betreiben und mehr auf den Ertrag schauen. Naturvielfalt und intensive Nutzung vertragen sich leider nicht so gut.

Abschließend dankte Dietmar Huchler nochmals allen Tourenleitern, dem AV-Heimteam, dem Materialwart, Wegwart, Lothar Töpel für die Vorbereitungen und durchführungen der Touren- und Heimabende, Silvia Ennemoser für das beliebte Wintertraining, Helga Jäger für die Mitgestaltung der Singabende und allen Helfern - wie beispielsweise den Frauen der Familiengruppenleiter, die im Himtergrund vieles bewirken, und allen Helfern, die alle zum Gelingen des vergangenen Vereinsjahres mit beigetragen haben.

Im Anschluss fand noch ein großer Diavortrag von allen Gruppen (Familiengruppe, Klettervogis, Klettergruppe, Alpingruppe, Mittwochwanderern und der Bikegruppe) mit einem schönen Querschnitt der letztjährigen Veranstaltungen statt.
Herzlichen Dank an Herwig Reis für die sorgfältig vorbereiteten Bilderpräsentationen.

Danach wurde die Gelegenheit genutzt im großen Kreis viele Gespräche miteinander zu führen und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

An dieser Stelle möchte auch ich allen danken, die mit zum ausgezeichneten Gelingen dieses schönen Abends beigetragen haben.

Für den Alpenverein Hohenems, Thomas Francz.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: