Logo Bezirk Götzis

Skitour vom Rheintal (Skitour vom Rheintal)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Skitour vom Rheintal

Skitour vom Rheintal

Alfred und Bruno im Pulverrausch

Skitour vom Rheintal aus – da haben bei der Programmvorstellung ein paar gelächelt, bei diesem Traum. Und doch: am 24. Februar 2013 gibt es mehr als genug Schnee bis zum Talboden. So starten wir am Sonntag Morgen in der Ledi in Hohenems. Wir folgen ganz gemütlich, ratschend in Zweierreihen dem Weg ins Xohl. Ein kleiner Wintertraum kann am Wegesrand genossen werden. Die Seitenwälle werden immer höher, Bäume sind mehr weiss als grau und schwarz, Eiszapfen wachsen an den Felswänden. Weiter geht es in Richtung Fluhereck/Emser Hütte. Hier entscheiden wir uns nicht gleich zur Einkehr, sondern steigen noch ein paar Höhenmeter hoch zur Briedler Alpe und folgen weiter ein Stück dem Weg in Richtung Hohe Kugel. Im Wald angekommen, biegen wir ziemlich bald links ab. Weite Flächen eröffnen sich vor uns. Rund um uns sind die Bäume und Sträucher ganz dick in weisse Watte eingepackt. Es schneit ganz leicht, die Sicht ist jedoch sehr gut. Eine kurze Diskussion welche Seite des Hanges denn nun die bessere wäre. Beim beobachten des ersten Abfahrers ist jedoch klar: egal welche Spur zur Emser Hütte führt, der Pulver stiebt nur so. Unten angekommen entstehen die nächsten Diskussionen: nochmals auffellen? Eine Einkehr mit einem Getränk und einer warmen Suppe sind jedoch zu verlockend.
Nach einer kleinen Stärkung bei Birgit, Werner und Elfi starten wir nochmals hoch zum Schönen Mann und zum Wendkopf. Die Aussicht lässt aufgrund des Nebels ein wenig zu wünschen übrig, aber die Landschaft ist wunderschön. Die Abfahrt ist ziemlich verfahren, aber noch ganz passabel. Im Skigebiet Schuttannen angekommen, müssen wir noch ein drittes Mal auffellen. In ein paar Minuten sind wir bei der „Bergstation“ angekommen. Nun verschwinden die Felle endgültig im Rucksack. Im Wald warten ein paar Hindernisse auf uns: ein Pflock sollte grossräumig umfahren werden. Gleich danach kommt eine schmale Brücke mit anschliessender scharfer Rechtskurve. Und schon stehen wir am oberen Teil der „Schoataböda“. Robert fährt mit einem Teil der Gruppe ganz links aussen, ich halte mich mit dem Rest ganz rechts. An der Ranzenbergalpe vorbei halten wir uns in Richtung Tugstein. Um zu den nächsten offenen Flächen zu kommen, müssen wir ein paar Minuten die Ski abschnallen und zu Fuss gehen. Der untere Teil hat einen tragenden Deckel mit ca. 10 cm Pulverauflage. Bis knapp oberhalb der ehemaligen Fabrik können wir fahren. Zu Fuss geht es noch ca. 10 Minuten zurück zum Parkplatz.  

Vielen Dank an Robert und Bruno, die für die erkrankte Karin eingesprungen sind 

Christine, Helmut, Alfred, Werner, Vroni, Susi, Brigitte, Karl-Heinz, Heidi, Bruno, Robert, Karolina, Irene, Peter, Birgit, Alexandra und Silke

Die Tourdaten findet ihr auf diesem Link: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/rundtour-hohenems-fluhereck-schoener-mann-hohenems/6177862/

 
 

Die Galerie enthält noch keine Bilder!

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung