Logo Bezirk Götzis

Rosadira Bike Festival (Rosadira Bike Festival)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Rosadira Bike Festival

Rosadira Biketage

in Welschnofen / Eggental / Südtirol

vom 7. bis 10. Juni 2018

 

 Der Ausschreibung „Biken unterm Rosengarten und Latemar – das urnatürliche Bike-Festival für die Sinne“ sind Silke, Susanne, Andreas, Dominik, Herbert, Meinrad und Robert gefolgt.

 Zur Tourenbesprechung trafen wir uns im Garten von Susi und Andreas bei Gegrilltem und erfrischenden Getränken. Gemeinsam stimmten wir das angebotene Vor- und Nachmittagsprogramm an Fahrtechnikkursen und geführten MBT-Touren auf unsere Bedürfnisse und Wünsche ab.

 Bereits am Mittwoch Abend fuhren wir über den Arlberg, den Brenner und Bozen ins Eggental nach Welschnofen. Dort angekommen, bezogen wir unsere Zimmer im Hotel Nigglhof und wurden von Roland mit feinen Südtiroler Köstlichkeiten verwöhnt.

 Am nächsten Morgen sind wir nach einem großzügigen Frühstück zur Talstation der Carezza-Kabinenbahn aufgebrochen, um uns beim Veranstaltungsgelände der Bergstation Obertierscher Alm bzw. Frommer Alm zu orientieren. Da wir vor der ersten Tour bzw. unserem ersten Fahrtechniktraining noch Zeit hatten, zeigte ich der Gruppe den neu hergerichteten Carezza-Trail nach Welschnofen. Voller Freude aber mit dem nötigen Respekt fuhren wir diesen Trail und der eine oder die andere dachte schon an die nächste Abfahrt, bei der man bei höherer Geschwindigkeit manche Rampe oder Anleger anders fahren könnte. J

 Unsere Programmpunkte am Donnerstag  waren:

- geführte MTB-Trailtour – Karersee

- Fahrtechnikkurs + Workshop „Bunny Hop, Advanced II, Springen“

 Am Freitag erwarteten uns folgende Einheiten:

-       Spezialworkshop mit Tom Oehler, Red-Bull MTB-Profi und Trail-Weltmeister – Dominiks Aussage: „Abartig, der Typ fahrt dia Spitzkehra nur uf am Vorderrad!“ (aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Nachahmung empfohlen)

-       Fahrtechnikkurs + Workshop „Spitzkehren fahren, Spitzkehren versetzen“

-       Geführte MTB-Tour: Secret Trailtour

 Der Samstag bot für mich das Highlight dieser Tourentage:

Eine Sonnenaufgangstour mit E-Bike und Gipfelwanderung.

Tagwache war um 3 Uhr, Treffpunkt um 3:30 Uhr an der Talstation der Carezza-Bahn, wo unser Shuttlebus mit Anhänger schon auf uns wartete. Das Team Vorarlberg war mit sieben Personen die größte Gruppe, ein Südtiroler und ein Fotograf aus Deutschland komplettierten die Mannschaft. Auf dem Karerpass auf 1749 m trafen wir Jessica, unseren Guide. Bevor es losging, montierten wir noch Lupine-Lampen auf unseren Helmen und erhielten eine kurze Information zur Strecke. Dann „starteten“ wir unsere E-Bikes und fuhren (teilweise auf Stufe 3) entlang der Skiabfahrt hinauf zur Bergstation der Cercenada Bahn, wo uns Ferdinand, ein Südtiroler Original, schon erwartete.

In der mystischen Morgendämmerung stiegen wir zu Fuß auf zur Poppenkanzel in 2328 m Höhe. Auf dem Gebirgszug des Latemar stehend, im Osten den Rosengarten mit der imposanten Roten Wand vor Augen, warteten wir auf die wärmenden Sonnenstrahlen. Ferdinand und Thomas (der Südtiroler aus unserer Gruppe) reichten uns feine Schmankerln, wie Speck, Käse und Vinschgerle sowie ein 40+ Getränk aus eigener Brennerei. Etwas ausgekühlt aber glücklich erlebten wir um ca. 5:40 Uhr einen beeindruckenden Sonnenaufgang. Auf unserer Rückfahrt erwartete uns auf dem Karerpass im Restaurant Antermont ein reichlich gedeckter Frühstückstisch.

 Gestärkt und bestens gelaunt haben wir uns im Anschluss nochmals von der Leistungsstärke unserer E-Bikes überzeugt. Beeindruckend, wie wenig Kraftaufwand nötig war um in kurzer Zeit so viele Höhenmeter zurückzulegen. Unter den prächtigen Steilwänden des Rosengartens fuhren wir über Forststraßen und Wanderwege, vorbei an der Moseralm, zu unserem Vormittagsprogramm auf die Frommer Alm.

 Fahrtechnikkurs und Enduro-Tour – Vajolet Türme bzw. Fassa Trailspektakel ließen uns keine Zeit für eine Pause.

 Am Nachmittag trafen sich alle Kurse am Karersee zu einem unplugged Konzert der besonders „erdigen“ Art.

 Nach dem Abendessen stand noch Laurins Bike Night, ein Straßenfest in Welschnofen mit der Trail-Show von Tom Oehler auf dem Programm. Zu dritt machten wir uns auf den Weg und wurden nicht enttäuscht. O-Ton Dominik: „Abartig, was mit dem Bike alles möglich ist.“ Ein langer, erlebnisreicher und wunderschöner Tag ging so mit vorprogrammiertem Tiefschlaf zu Ende.

 Nach drei intensiven Biketagen ließen wir am Sonntag die Zügel etwas schleifen. Ein Großteil unserer Gruppe fuhr bei herrlichem Wetter eine sogenannte „Genußtour“, bei der wir mit einem Picknick auf der grünen Wiese, gemeinsam mit vielen anderen Bikern, die Tourentage ausklingen ließen. Ich bin sicher, dass wir im nächsten Jahr den einen oder anderen wiedersehen werden, unter dem Motto:„Biken macht glücklich! – Biker sind die glücklicheren Menschen!“

 Ein herzliches Dankeschön an meine Teilnehmer für die freundschaftliche und erlebnisreiche Zeit sowie an Bettina und Roland mit Team, für die Unterbringung und Betreuung im Panoramahotel Nigglhof.

Dank auch an das Organisationsteam um Michael, Maria und Florian Eisath, an die Rosadira „STIMME“ Erich, sowie TrailXperience mit Mathias und seinem Team, für das rundum gelungene Rosadira-Bike-Festival 2018.

 

TL Horst Kogler

 

Weitere Bilder / Fotos unter:

www.rosadira-bike.com/news/bilder-rosadira-2018/

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung