Logo Bezirk Götzis

Biketour "Hoch über dem Walgau" (Biketour "Hoch über dem Walgau")

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Biketour "Hoch über dem Walgau"

Nach einigen unsicheren Wochenenden, ist die Wettervorschau für diese Tour sehr gut. So treffen sich 6 Biker am Götzner Bahnhof um 8.20 Uhr zum gemeinsamen Lösen der Bahnkarte. Dies verlangt uns schon einiges an Geduld ab, bis wir die Tickets für uns und die Bikes in Händen halten können. Silke und Horst sind bereits im Zug. So fahren alle  bei herrlichem Sonnenschein Richtung Nenzing. Dort angelangt, kann ich alle Teilnehmer begrüßen und die Tour besprechen. Auch Susis Sattelstütze hat sich mittlerweile erholt, wollte bei kühler Temperatur einfach nicht ausfahren und funktioniert nun wieder einwandfrei. So können wir gemütlich durch Nenzing rollen, vorbei am Markt der Älpler, welcher gerade aufgebaut wird. Wir verlassen die Asphaltstrasse und fahren gleich stetig bergwärts auf dem Blandedonweg. Nach etlichen Kehren und einigen Anstiegen erreichen wir die Ronaalpe mit herrlicher verschneiter Bergkulisse im Hintergrund. Der blaue Himmel und die einladenden Temperaturen lassen uns eine erste längere Pause einlegen. Nach einer kleinen Stärkung geht es weiter Richtung Tschengla/Bikepark Brandnertal. Hier können wir sehen, wie die jungen Wilden es talwärts krachen lassen. Den Bikepark hinter uns, geht es vorbei am Loischkopf zur Burtschaalpe und weiter auf den Burtschasattel, welcher mit 1680 Meter unser höchster Punkt ist. Die Freude steht uns allen im Gesicht, als wir die Bikes abstellen können und auf der Sonnenterasse des Frööds Platz nehmen. So dürfen wir uns bei Schnitzel und Kaspressknödelsuppe stärken. Kaffee und was Süsses gibt es dann noch zum Abschluss. Ausgeruht geht es weiter zum Parfienzsattel, wo wir uns rechts halten, vorbei an Schillerkopf und Mondspitze und die Furklaalpe erreichen. Noch ein kurzer Anstieg zum Garsellijoch, wo wir uns für den bevorstehenden Trail rüsten. Reinold und Gerald fahren hier schon mal vor, um dann die Heimreise ohne Bahn zu machen. Gleich zu beginn des Trails queren wir den Klamperschrofen. Hier sind noch Spuren des Wintereinbruchs von Anfang der Woche sichtbar. Weiter auf einem Flow-Trail erreichen wir Wiesentrails vorbei an der Valscherina- und Nenziger Bergalpe. Hier sind die Spuren des Alpsommers noch deutlich zu spüren.Es rüttelt uns ordentlich durch. Nach einer kurzen Pause geht es vorbei an einer Kapelle, abwechselnd zwischen Stein-Wurzel- und Nadeltrail bis wir Nenzing erblicken dürfen. Diese Trailabfahrt hat allen sehr gut gefallen und wurde perfekt gemeistert ohne irgendwelche Schwierigkeiten. Nach einem kurzen Hock mit Erfrischung treten wir die Heimreise an.

Gerald, Reinold, Susi, Andy, Meinrad, Horst, Silke und Tourguide Thomas

19 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung