Logo Bezirk Götzis

Biketour Nova Stoba (Biketour Nova Stoba)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Biketour Nova Stoba

Wunderbare, aber auch anspruchsvolle Trails führen uns zum Lifinar Maisäss

Am Sonntag, 20. September, um 7:20 treffen sich bei aufklarendem Wetter 5 Biker beim Bahnhof Götzis zur Fahrt mit dem Zug nach Schruns. Silke und Horst steigen schon in Hohenems in den Zug ein. So startet dann in Schruns die komplette Gruppe von 7 BikerInnen dem Montafoner Radweg folgend in Richtung Garfrescha Talstation auf 870 Meter liegend. Die erste Etappe führt uns auf asphaltierter Straße zum Almdorf Garfrescha auf 1500 Meter Seehöhe. Bei der Talstation beobachten wir eine Bikegruppe die in den Sessellift einsteigt. Herbert mag den Bikern am Lift gar nicht zuschauen. Auch manch anderer von uns schaut teilweise neidig zum Lift hinauf. Beim Almdorf wird dann eine kurze Pause gemacht, um die bisher verbrauchte Energie wieder auf zu füllen. Von dort folgt die Auffahrt mit unterschiedlich steilen Rampen zum höchsten Punkt der heutigen Tour, die Nova Stoba auf 2011 Meter Seehöhe. Die Rampen sind ordentlich steil und verlangen uns alles ab. In der Nova Stoba kommen wir gerade rechtzeitig zum Frühschoppen des ORF. Zum Glück finden wir eine Gaststube ohne Lautsprecher :-). Dort stärken wir uns für die folgende Trail-Abfahrt. An der Bergstation von der Versettlabahn vorbei fahren wir einen Höhenweg hinüber, bis zum Start des Trails in Richtung Lifinar Maisäß. Auf teilweise sehr rutschigen Steinen und vielen Kehren geht es rasant abwärts. Dann geht es weiter übers Schwitzerhüsli nach Gaschurn hinunter. Durch die Regenfälle der letzten Tage, ist der Trail sehr anspruchsvoll, vor allem die Wald- und Wurzelpassagen. Unfallfrei erreichen wir wieder den Radweg auf der Höhe von Gortipohl. Alle sind ganz begeistert vom Downhill von über 1200 Höhenmetern. Die Rückfahrt bis Schruns ist dann sehr entspannt, da wir jetzt 200 Hm abwärts rollen können. In Schruns angekommen, stillen wir unseren Durst mit einem kühlen Getränk im Gastgarten des Restaurants Taube. Um 15:30 Uhr steigen wir wieder in den Zug nach Götzis ein.
So haben wir dann 43 Km, 1400 Hm in 4,5 Std. Fahrzeit bewältigt. Auch diese Biketour wird zum Glück ohne Verletzungen beendet. Tourenführer Harald bedankt sich nochmals bei allen MitfahrerInnen für die zahlreiche Teilnahme an dieser erlebnisreichen Biketour.

Silke, Thomas, Norbert, Dominik, Herbert, Horst und Harald

17 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung