Logo Bezirk Feldkirch

Hochfeiler (Hochfeiler)

Alpenverein Vorarlberg

Hochfeiler

Hochfelier

03.-04. September 2016

Am Samstagmorgen durfte ich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Tour begrüßen und wir konnten pünktlich Richtung Pfitschertal starten.

Der Weg führte uns über den Brenner in das Pfitschertal bis nach Stein, was am Ende vom Tal liegt.

Ein gemütliches Frühstück und die damit verbunden Pause haben wir in Gossensass eingelegt, wo wir ein nettes Café gefunden haben.

Wie geplant, ging es vom Parkplatz Richtung Hochfeilerhütte. Der Weg führte uns durch den Wald und über Wiesen. Sogar mehrere Edelweiss wurden entdeckt und dank unserer kundigen „Damen“ haben wir noch einiges über die beeindruckende Alpenflora erfahren.

Bei der Hütte angekommen, konnten wir nach einer ausgiebigen Pause auch schon unser Lager beziehen. Gestärkt gingen wir dann etwas später noch Richtung Hochfeiler um uns die wunderbare Gegend und auch den Weg für den nächsten Tag anzusehen.

Nach der Rückkehr konnten wir noch die gemütliche Hüttenatmosphäre geniessen, bis es dann zum Abendessen ging. Reichhaltig wurde für uns aufgetischt und da brauchte es auch nicht lange, bis wir müde ins Bett gefallen sind.

Früh ging der Tag los, da wir uns für eine Sonnenaufgangstour entschieden hiess es um 04:00 Uhr Tagwache. Motiviert und fast als einzige Truppe, ein Pärchen hatte dieselbe Idee wie wir, machten wir uns im Dunklen auf den Weg. Eine herrliche Stimmung begleitete uns auf dem Weg bis zum Hochfeiler und je näher unser Ziel kam, desto heller wurde es auch. Am Gipfel wurden wir dann von einem herrlichen Panorama und der aufgehenden Sonne belohnt und die Freude war jedem anzusehen.

Trotz Kälte verbrachten wir einige Zeit am Gipfel um die wunderschöne Aussicht zu genießen.

Beim Abstieg durch das schroffe und steinige Gelände, zeigte sich die Gegend von einer anderen schönen Seite. Teilweise fühlte man sich wie in einem Kunsthaus mit aufgestellten Skulpturen.

Bei der Hütte wieder angekommen, wartete schon das Frühstück auf uns und wir konnten nochmals über unserer Eindrücke und das schöne Gipfelerlebnis sprechen.

Beim Rückweg zu unserem Ausgangspunkt wurden wir erneut von der schönen Gegend berieselt und wir konnten nach einem langen Tag, der uns wieder über den Brenner und Arlberg führte, auf eine eindrucksvolle Zeit zurückblicken.

Danke an die Teilnehmer, die diese Tour zu einem wunderschönen Erlebnis gemacht haben.

Bericht und Fotos Markus

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung