Logo Bezirk Feldkirch

Wanderung auf den Kunkelspass (Wanderung auf den Kunkelspass)

Alpenverein Vorarlberg

Wanderung auf den Kunkelspass

Kunkelspass

22. Juni 2016


Der Saumweg über den Kunkelspass wurde schon zur Römerzeit überquert. In späterer Zeit wurde er für das Kloster Pfäfers wichtig, das zahlreiche Besitzungen in Graubünden besaß. Der Kunkel diente als Ausweichroute, wenn das Rheintal bei Hochwasser nicht begehbar war, oder zur Umgehung der dortigen Zollstationen. Der Saumweg diente auch als Zugang zu den Maiensässen der Taminser und für den Viehtrieb auf die südlichen Märkte.

Bei blauem Himmel und Sonnenschein fahren wir von Bad Ragaz hinauf nach Pfäfers und durch das Taminatal nach Vättis, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Ruth führt heute diese Tour.

Vom Dorfplatz wandern wir dem Görbsbach, der nach den letzten Gewittern viel Wasser führte taleinwärts. Bei Hüttenwies geht es über eine schmale Brücke zu einer Grillstelle und hinauf zur Straße nach Kunkels. Bei Langwis können wir wieder auf einen schönen Wanderweg zum Teil durch einen schattigen Wald bis nach Überuf wechseln. Auf diesem Wegabschnitt sehen wir hinunter nach Ober Kunkels, mit wunderschönen Blumenwiesen. Danach steigen wir die letzten Kehren auf der Straße zum Kunkelspass. Hier oben können wir den Calanda auf der einen Seite und gegenüber den Säsagit und Sennenstein oberhalb des Gasthauses am Pass sehen. In einiger Entfernung auch den Ringelspitz und den Piz Barghis. An diesem schönen Platz mit Bänken und interessanten Brunnen, die in Stufen angeordnet sind, machen wir unsere Mittagsrast. Im Schutz der Sonnenschirme der Berggastwirtschaft genießen wir alle danach einen feinen Kaffee. Unser Rückweg geht zuerst durch eine Alpwiese und einen Wald zurück nach Überuf. Dann auf Wunsch einiger von uns, auf der Straße nach Ober Kunkels. Hier geht es an schönen Bergwiesen und Ferienhäuschen vorbei talauswärts. Bei Hüttenwies nehmen wir wieder den Wanderweg auf die andere Talseite und hinaus zu den ersten Häusern von Vättis.

Bei der Heimfahrt besichtigten einige von uns noch das imposante Brückenbauwerk über die Taminaschlucht in Pfäfers.

 

Bericht Rosmarie, Fotos Eveline

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung