Logo Bezirk Feldkirch

Drusenfluh (Drusenfluh)

Alpenverein Vorarlberg

Drusenfluh

Drusenfluh

Auf dem Weg zum verschneiten Gipfel der Drusenfluh

Bei verregnetem Wetter laufen wir das Gauertal zur Lindauer Hütte hinein. Nach einer kleinen Stärkung geht es weiter zum Einstieg in die Blodigrinne. Dort dann über den schwiergsten Teil des Klettersteigs (D) gleich rechts 50 Meter hinauf. Weiter queren wir wieder hinein in die Blodigrinne. Teilweise liegt einiges an Neuschnee und gibt dem Aufstieg hochalpine Athmosphäre. Teilweise weichen wir wegen des Neuschnees in die Felsen aus und klettern knapp am Grat entlang. Glücklich stehen wir schlussendlich auf dem verschneiten Gipfel der Drusenfluh (2827m), das Gipfelkreur ist für einen dermassen mächtigen Berg eher bescheiden geraten. Nach der winterlichen Gipfelrast gehen wir dann wieder über die Blodigrinne hinunter. Im untersten Teil nehmen die meisten nun die leichtere Variante, Thomas und Hubert steigen über die schwierigen Stellen ab. Zurück zur Lindauer Hütte, wo wir den Abend gemütlichen ausklingen lassen und das Tourenprogramm 2014 vorbereiten. Schön war es heute, wir freuen uns schon auf den Winter und die Skitouren.

Joachim

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung