Logo Bezirk Egg

Jungmannschaftswochenende auf der Schnepfegg vom 1.-3. Aug. 2014 (Hüttenwochenende)

Alpenverein Vorarlberg
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Jungmannschaftswochenende auf der Schnepfegg vom 1.-3. Aug. 2014

Hüttenwochenende

Das vergangene Wochenende (01 – 03 August) verbrachte die Jungmannschaft auf der Schnepfegg. Wir trafen uns am Freitagabend in Schnepfau und gingen erst mal eine Runde in den Klettergarten klettern. Doch bevor wir losklettern konnten, klärten wir noch ein paar Basics ab. Kleine Knotenkunde, Sicherungsgerät (Tuber), Partnercheck, Umfädeln um ein Toprope einzurichten. Als der Hunger größer wurde, machten wir uns auf den Weg auf die Schnepfegg, wo Johannes, Johann und Alex (Fanz) hervorragende Spaghetti mit Spezial-Soße kochten. Den restlichen Abend verbrachten wir mit Karten spielen und Tisch bouldern. Am Samstagmorgen hatten Manu und Anna ihre Freude damit, die anderen zu wecken. Dafür gab es ein leckeres Frühstück und dann ging es los mit Manu’s „Aufnahmeprüfung in die Jungmannschaft“. Auf dem Plan standen: 150m Sprint, Johann 50m weit tragen, Übungen auf der Slackline (Manu’s Sternenfahrt, Bergung von Schätzen, ..). Ein besonderes Highlight für uns war es, Manu den Sirupsong singen zu hören. Auch diese Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert. Manu und Kathi absolvierten eine Extraaufgabe, bei der sie erst die Marschzahl aus der Karte lesen mussten und dann ging es bewaffnet mit einem Kompass quer durch den Wald. Währenddessen versuchten die Jungs sich an einer etwas gewagten Seilaufbaut und behängten dann unseren „Mannerbaum“ mit Mannerschnitten. Zu Mittag speisten wir Toast (mit Sauerrahm!) und nachmittags kraxelte Manu bereits im Baum herum, um die Manner zu ernten. Wir bekamen Besuch von Steffi aus Schnepfau und auch der Hüttenwart Walter kam am Nachmittag kurz vorbei, was uns sehr freute. Nach verschiedenen Blind-Übungen gab es Kuchen und Kaffee. Und wer danach noch einen kleinen Spaziergang brauchte? Die Damen der Runde. Also spazierten wir Richtung Hirschberg, wo wir eine architektonische Neuheit ähm anschauten. Den Samstagabend verbrachten wir bei Pizza mit Spielen und Kartenstudium. Und ganz wichtig: Manu wurde hochoffiziell in der Jungmannschaft als Jugendleiterin begrüßt. Am Sonntag wurde die gesamte Mannschaft sehr sanft geweckt ;-) und nach einem gemütlichen Frühstück und einem Hüttenputz ging es wieder nach Hause. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an den Alpenverein Hinterwald dafür, dass wir dieses Wochenende in der Hütte verbringen konnten. An Edith für den leckeren Kuchen. An Ulrike für die frischen Brötchen am Samstagmorgen. Und natürlich an alle, die dabei gewesen sind.

 ANNA

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: