Logo Bezirk Egg

3 Tagestour Ötztaler Alpen mit Max Bereuter vom 15.- 17.07.11 (Ötztaler Alpen mit Max)

Alpenverein Vorarlberg
MITGLIED werden
zur Anmeldung
Bild /vorarlberg-bezirk-egg_wAssets/mixed/bilder/news/hohe_wilde_107.jpg

3 Tagestour Ötztaler Alpen mit Max Bereuter vom 15.- 17.07.11


Zur Tour haben sich 7 Teilnehmer  angemeldet, welche von Hans  und Max  geführt wird.

Am Freitag in der früh um 04.00 Uhr treffen wir uns beim AV Parkplatz in Egg und fahren mit 2 Privat PKW ins Ötztal, nach Obergurgl (1.907).
Um 07.10 Uhr beginnt der Fußmarsch Richtung Hohe Mut, leichter Nieselregen begleitet uns.
Vorbei an der Wetterstation Bärenkoppel Richtung Rotmoosgletscher.Die Sicht ist auf dem Gletscher sehr schlecht, ca. 50 m, aber auf Grund der Ortskenntnisse von Max  finden wir einwandfrei zum Rotmoosjoch (3005) und dann zur Zwickauerhütte (2.979). Nach einer kurzen Pause geht es weiter Richtung Stettiner Hütte.  Abstieg bis auf 2.300 m und dann wieder leicht ansteigend bis zur Stettinerhütte, welche wir um ca. 17.00 Uhr  mit 2000 m Aufstieg und 1.000 m Abstieg erreichen. Es setzt starker Regen ein.
Am Samstag geht es um 05.00 Uhr los, bei traumhaftem Wetter, Richtung Hohe Wilde (3.480).Überschreitung vom Ost zum Westgipfel (3.458) über den Gurglerferner zum Hochwildehaus (2866), welches wir gegen 11.00 Uhr erreichen.
Gegen 12.00 Uhr geht  es Richtung Ramolhaus (3005) weiter, welches wir dann um 15.15 Uhr erreichen. Wiederum setzt leichter  Regen ein. Nach einer Stunde ist es für Hans, Charly und Max zu langweilig und jetzt wird noch der Spiegelkogel (3.424)bestiegen, wo wir dann zum Abendessen rechtzeitig auf der Hütte sind.
Sonntag 05.00 ist Tagwache und nach einem ausgiebigen Frühstück gehts um 06.10 los, Richtung großer Ramolkogel, welchen wir dann auf Grund der Wetterlage nicht besteigen konnten (Nebel).
Wir begnügen uns mit dem Gipfel des nördl. Ramolkogels (3427), steigen ab über den Grat des kleinen Ramolkogel(3.348) zum Ramoljoch, was zum Abschluss noch eine schöne Kletterei in diesem Blockwerk gibt. Abstieg zum Ramolhaus und weiter nach Obergurgl zu unserem Ausgangspunkt.
Nach einer recht anstrengenden Tour über 3 Tage geht es dann wieder Richtung Heimat und die Teilnehmer sind beeindruckt von den Erlebnissen.

Danke an Max und Hans für die Vorbereitung und Führung.

Dazu einige Bilder

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: