Logo Bezirk Bregenz

Fotos Hochtouren-Wochenende Ötztaler Alpen

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Hochtouren-Wochenende Ötztaler Alpen

14.09.2018 - 16.09.2018 in Weisskugel Hütte, Langtauferertal (IT)

 

Am Freitagmittag, bei strahlendem Sonnenschein, ging es los in Richtung Ötztaler Alpen. In Landeck wurde der letzte Teilnehmer vom Bahnhof abgeholt und danach fuhren wir mit 2 Autos über den Reschenpass ins Langtauferertal.

Unser Quartier für die nächsten 2 Nächte, die Weißkugelhütte, erreichten wir über einen schönen Wanderweg nach 2 Stunden.

Am Abend wurde nach Austausch mit dem Hüttenwirt und Bergführer Stefan noch der morgige Tag besprochen.

Am Samstag starteten wir um 06:30 Uhr in Richtung Weisseepitze. Der Weg führte uns zunächst über steiniges Geröll und Schotter richtung Gletscher. Nach der Querung des Falginferner wartete der Westgrat zum Gipfel auf uns, der sich noch in einem Nebelschleier bedeckt hielt. Der Grat führte leicht ausgesetzt mit Klettereien bis in den 2ten Schwierigkeitsgrad auf die Weisseespitze. Um 10 erreichten wir dann den Gipfel auf 3526 m, der für uns sein Nebelband abgeworfen hat und sich von seiner schönsten Seite zeigte.

Nach einer kurzen Gipfeljause stiegen wir dann über den Gepartschferner (Zur Zeit der größte Gletscher Österreichs) wieder in Richtung Hütte ab. Die Wegfindung über den Gletscher, aufgrund vieler Spalten, erwiess sich als herausfordernd. Doch auch dies wurde bravourös, von Harald der uns über den Gletscher führte, gemeistert. Zum Schluss wurde über den Richterstieg mit traumvoller Weitsicht abgeklettert.

Den Nachmittag verbrachten wir entspannt bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse vor der Hütte.

Beim Abendessen wurde dann der morgige Plan vorgestellt und alle Teilnehmer gingen mit Vorfreude ins Bett.

Am Sonntag starteten wir um 6 Uhr mit Stirnlampen, noch in Dunkelheit, Richtung Langtaufererspitze. Wir erreichten um 06:30 bei Sonnenaufgang das Gletschertor, wo wir uns Steigeisen, Pickel und Helm anzogen. Es wurde beschlossen die ersten beiden Steilstellen ohne Seil zu überqueren. Auf 2900 Hm wurde sich dann mit Ziehharmonika Technik angeseilt und wir gingen am Seil bis zum Weisskugeljoch.

Von dort ging es dann Südostseitig über den Langtauferer-Joch-Ferner in Richtung Langtaufererspitze. Kurz vor dem Gipfel steilte sich dann eine Flanke noch ordentlich auf und alle Teilnehmer mussten sich das Gipfelglück noch erkämpfen.

Auf dem Gipfelgrat wurde dann von Harald und mir ein Fixseil zur Sicherung eingelegt und wir genossen die Gipfelpause mit Weitsicht und bestem Wetter.

Der Abstieg zum Langtaufererjoch über eine schöne Firnflanke war ein Genuss.

Am Joch angekommen wurden alle Teilnehmer 30 Meter abgeseilt bevor wir uns dann auf den Rückweg in Richtung Hütte machten. Auf der Hütte wurden die letzten Sachen noch in den Rucksack eingepackt und wir marschierten glücklich mit 2 Gipfelüberschreitungen im Sack ins Tal.

Vielen Dank an eine super sportliche, bergerfahrene Gruppe. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch auf dem Weg zu sein.

Bericht: Laurin Mäser

16 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung