Logo Sektion Voitsberg

Fotos Andreas, Christoph und Wolfgang beim UPDATE -schwarze Wege -

Andreas, Christoph und Wolfgang beim UPDATE -schwarze Wege -

12.07.2018 - 15.07.2018 in Prielschutzhaus

  Als Andreas Wanzenried den Update Kurs „schwarze Wege“  im Frühjahr auf den Tisch brachte, waren Christoph Strauss und Wolfgang Wagner auch schon für die Sache gewonnen.

Kurzerhand waren alle angemeldet und im Juli war es dann soweit.....

 

Der Kursort befand sich am Prielschutzhaus am Fuße des Hohen Priel. Er sollte sich als sehr gute Wahl herausstellen , da zahlreiche Schneefelder und Alpine Steige in naher Umgebung anzufinden waren.

 

Das Ausbildungsteam setzte sich aus den Bergführern Christian Damisch und Michelle Michele Gallonetto , eine interessante Kombi zwischen Techniker und Pädagogen die ein sehr vielfältiges Herangehen an die Thematik hervorbrachte. Der Ansatz „behelfsmäßig“  agieren in den unterschiedlichen Situationen barg eine Fülle von neuen Ideen und Möglichkeiten um Sicherungen auf Schneefeldern und Steigen anzulegen.

Es wurden die unterschiedlichste Gegenstände im Schnee als Verankerung vergraben und  die unmöglichsten Fixpunkte am Fels gelegt. Unser Ehrgeiz war entfacht und wir versuchten entsprechend mit möglichst minimalistischen  Verbindungsmittel Sicherungen im Gelände anzulegen. Ob gelegt oder gesteckt; Achter-,HMS-, Palstek-, Schmetterlings-, Wasserklang-,Spierenstich-,Kreuzstich- oder Klemmknoten  inklusive Seilzüge wurden in unzähligen Varianten im Gelände   „behelfsmäßig“ verbaut sich um möglichst unterschiedliche Anwendungsfälle zu versuchen.

Für die 3 Alpinteammitglieder  gab es tolle Aha Effekte mit sehr hohem Mehrwert an Informationen der sich vor allem auch durch den Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern weiter steigern lies.

Garniert wurde das Update noch mit einem Schwerpunkt Erste Hilfe und Transport im Alpinen Gelände . Auch hier galt es wieder „behelfsmäßig“  zu improvisieren und gute Lösungen zu finden  .  Die erfahrenen Bergführer gaben   dabei sehr gute Inputs und Erfahrungen aus ihrem Alltag wieder, die wir gerne sofort ausprobierten . Eine  inspirierendes Trittschulungsprogramm für künftige Touren Teilnehmer rundete den vorletzten Kurstag fein ab.  Die Abendlichen Theorie Einheiten waren ebenso als sehr inspirierend zu bezeichnen. Hier gab es eine Menge Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern und eine Menge Knowhow für künftige Aktionen und Touren mitzunehmen.

 Das Resümee des Alpinteams mit Andreas , Christoph und Wolfgang ist eindeutig. Dieser geniale (wieder einmal) Workshop der Alpenvereinsakademie ist ein absolutes „must have“ im Portfolio eines Tourenführers und bringt mit  zahlreichen  Möglichkeiten ein großes Plus an Sicherheit mit Gruppen im schwierigen Gelände .

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung