Logo Sektion Voitsberg

Fotos Hochtourenwochenende Hochalmspitze Detmoldergrat

Hochtourenwochenende Hochalmspitze Detmoldergrat

27.09.2020 in Ankogelgruppe

Das diesjährige Hochtourenwochenende führte uns wieder einmal in die Ankogelgruppe. Wir wollten die Hochalmspitze über den Detmoldergrat besteigen. Es zeigte sich, das der Abstieg durch den Gletscherschwund inzwischen schwieriger ist als der Aufstieg.

Am Freitag dem 18. September machten wir uns zu siebent auf in den Gößgraben, einem Seitental des Maltatales. Da die Straße zum Gößkarspeicher, dem originalen Parkplatz für den Zustieg zur Gießener Hütte gerade saniert wird, mussten wir schon von der Gößbachfurt los marschieren. Das war aber eine gute Gelegenheit sich schon mal etwas kennen zu lernen und etwas warm zu gehen. So sind des doch 1000 Höhenmeter bis zur Gießener Hütte.

Am Samstag hieß es dann etwas früher aufstehen. Um sechs Uhr starteten wir im Schein der Stirnlampe in Richtung Winkelscharte. Ab der Scharte wird das Gelände blockiger. Hier hieß es genau nach den Markierungen Ausschau zu halten um den einfachsten Weg zu finden. Nach einem kurzen Abstieg in die Obere Winkelscharte, erreichten wir den Einstieg des Klettersteiges. Dieser ist nun bis unter den Winkelspitz verlängert und man muss unter normalen Umständen nicht mehr auf den Gletscher. Über den Klettersteig gings, teils ausgesetzt und über ein paar Stellen wo man doch etwas kräftiger anziehen musste, Richtung Gipfel. Selbigen erreichten wir nach ca. 5 Stunden Aufstieg.

Spannender wurde allerdings der Abstieg. Hier sind doch immer wieder ein paar ausgesetzte Passagen mit oder auch ohne Seilversicherung zu bewältigen. Und über die Steilwand unter den Steinernen Mandeln, wo jetzt im September gar nichts mehr von dem berüchtigten Schneefeld zu sehen ist, wäre es ohne zusätzliche Seilsicherung, bzw. Abseilen, durch Tourenleiter Peter, schwierig und gefährlich gewesen runter zu kommen.

Durstig aber glücklich erreichten wir die Hütte, wo wir auch mit einer Gruppe Bergretter aus Deutschlandsberg einen lustigen Hüttennachmittag verbrachten.

Am nächsten Morgen wanderten wir noch auf den Winterleit’nkopf, wo wir nochmal eine schöne Aussicht auf unsere Runde hatten.

Mit dabei: Barbara Gerstl, Ursula Jelenc,  Doris Kainz, Sabine Roseneder sowie Andreas und Mathias Wind

Leitung: Peter Strassnig

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung