Logo Sektion Voitsberg

Sektion Voitsberg

Sextener Dolomiten

05.07.2013

Sextener Dolomiten - 3 Zinnen von  5 – 7. Juli 2013

Freitag, 5.Juli

Mit 20 Teilnehmer und 5 Autos ging es am Freitag um 5 h früh los. Ausgangspunkt der Wanderung war der große Parkplatz beim Hotel Dolomitenhof im Fischleintal (1454m).

Bei herrlichem Wetter ging es eine gute halbe Stunde entlang des Fischleinbodens bis zur Talschlusshütte. Von nun an ging es unter der Flanke des Einserkofels stetig bergauf und bald war der majestätische Zwölferkogel (3094m) im Blickfeld. Bei der Zsigmondy Hütte (2235m) wurde kurz eingekehrt, dann ging es über das Büllele Joch zur Büllele Joch Hütte (2522m). Während ein Teil der Gruppe dort verweilte, machte die andere ( 11 Personen) einen Abstecher auf den Oberbachern Spitz (2675m) von wo man einen super Ausblick über die Sextener Dolomiten sowie ins Altensteiner- als auch ins Fischleintal hatte. Gemeinsam wanderten wir weiter, über große Schneefelder hinunter zur Bödenalm und nach einem kurzen Anstieg über einen Schuttkegel erreichten wir die Dreizinnen Hütte (2405m). Nach der Zimmereinteilung und dem Abendessen bot sich für alle Anwesenden ein bilderbuchreifer Sonnenuntergang bei den 3 Zinnen an.

Samstag, 6.Juli

Am Samstag stand die Schusterplatte am Programm, doch Hüttenwirt Hugo riet uns wegen zu großer Neuschneefelder davor ab. So teilten wir uns in 2 Gruppen. Die erste (9 Personen) entschied  sich   für den Innerkofler Klettersteig auf den Paternkofel (2744m - Zustieg über einen mehrere hundert Meter langen durch den Berg führenden und teilweise steil ansteigenden Kriegsstollen) und nach Rückkehr und einer kurzen Mittagspause auch noch über den sogenannten Leiternsteig- Klettersteig auf den Toblinger Knoten (2617m). Der Ausblick von beiden Gipfel auf die 3 Zinnen und Umgebung war unbeschreiblich.

Die 2. Gruppe angeführt von Franz wanderte unter der Nordflanke des Toblacher Knoten vorbei Richtung Schwabenalpen Kopf, dann tief hinunter ins Rienztal und über den  Rienzboden zurück zur Hütte.

Sonntag, 7.Juli

Da von den Klettersteigbergen so geschwärmt wurde, stiegen am Sonntag Franz mit Roswitha und Anna auf den Paternkofel auf  und Peter mit Margit, Wolfgang, Vinzenz und  Hermann auf den Doblinger Knoten. Der Rest machte sich auf den Weg zur Umrundung der 3 Zinnen, vorbei am Rifugio Lavaredo, kurze Einkehr in der Auronzohütte und über den Rienzboden zurück zur Dreizinnen Hütte. Kurz nach der Mittagspause stiegen wir ins Altensteinertal ab und zurück zum Ausgangspunkt im Fischleintal.

 Leitung: Toni Hois


 
 
<
>
Bild weiss
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: