Logo Sektion Vöcklabruck, Ortsgruppe Frankenmarkt

Fotos Bergtour auf den Filbling (1.307 m)

Sektion Vöcklabruck
MITGLIED werden
zur Anmeldung

Bergtour auf den Filbling (1.307 m)

Samstag, 14. Jänner 2023

Hof bei Salzburg / Osterhorngruppe
Tourenführer: Alois Enzenberger, Klaus Kumpfmüller und 8 Teilnehmer:innen

 Da uns heuer die "Frau Holle" mit ihrem Schneegestöber ganz schön im Stich lässt, und es zur Zeit mit dem Wintersport nicht so gut ausschaut, haben wir kurzerhand eine Ersatztour für die verschobene Schitour auf den Strimskogel eingeplant. Eine Bergrundtour auf den Fibling wurde angesagt. An der Teilnehmerzahl zeigte sich, dass unsere Teilnehmer ja trotz Schneemangel fit bleiben möchten.So starteten wir unsere Tour vom Parkplatz in Baderluck aus auf den ersten Waldrücken in Richtung Fibling. Es war noch recht frisch an diesem Morgen und eine kühle Briese begleitete uns gleich von Beginn an. Da es in der Nacht geregnet hatte, war dieser Abschnitt recht schmierig und ab einer Seehöhe von ca. 850 m kamen dann auch noch ein par cm Schnee dazu, was die Sache nicht einfacher machte aber uns trotzdem gefiel. Von nun an knirschte der Schnee unter unseren Sohlen und wir genossen dieses für heuer noch recht ungewohnte Geräusch.Den restlichen Weg über die Rücken und den Kamm bis zum Gipfel wurden wir vom knirschenden Schnee, dem auffrischenden Südwestwind und der Sonne die schon kräftig durch die Bäume blinzelte begleitet. So freuten wir uns bei jeder Lichtung über die wärmenden Sonnenstrahlen und die einmalige Aussicht. Wir erreichten dann den Gipfel (1.307 m) bei strahlendem Sonnenschein, einer Traumsicht und trotz aller Befürchtungen bei Windstille, was uns allen natürlich ein breites Lächeln hervorlockte. So genossen wir die Gipfelrast ausgiebig bevor wir unseren Weg Richtung Fiblingsee in Angriff nahmen.

Der Abstieg zu diesem war durch den Nachts gefallenen Neuschnee recht rutschig und erforderte Konzentration und einen guten Blick für jeden Tritt. Gut angekommen haben wir uns wieder eine kleine Trink und natürlich Fotopause verdient. Der zugefrorene See und die Stille luden uns ein zum Verweilen und Innehalten. Da konnten wir gut Kräfte für den weiteren Abstieg sammeln, welchen wir dann zügig und unfallfrei hinter uns brachten.Wir wollten noch das schöne Wetter ausnützen und so entschlossen wir für den Rückweg die Sonnenseite des Fuschlsees zu nehmen.Fröhlich marschierten wir dann um diesen herum. Gut gelaunt und zufrieden über diese gelungene Ersatztour kamen wir wieder am Ausgangspunkt in Baderluck an, von wo wir wieder die Heimfahrt antraten.

27 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzeinstellungen

Nur wenn Sie es uns durch Klick auf das entspechende Feld unten erlauben, setzt diese Website Analyse-/Marketing Cookies ein (Details siehe Datenschutzmitteilung). Wir verwenden diese, um Analysen und Statistiken zu erstellen, sodass wir die Website laufend verbessern können.

Ebenso abhängig von Ihrer Zustimmung werden externe Komponenten geladen (Details siehe Datenschutzmitteilung), die u.U. ebenfalls Cookies setzen. Die externen Kompenenten ergänzen die von uns auf dieser Website dargestellten Informationen und bieten zusätzliche Funktionen an. 

Diese Cookies und Komponenten können vom jeweiligen Anbieter dazu genutzt werden, Daten über Ihren Website-Besuch zu sammeln.

 
 

 

 

 

 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: