Logo Sektion Vöcklabruck, Ortsgruppe Frankenmarkt

Fotos Bergtour auf den Hochgolling (2.862 m)

Sektion Vöcklabruck
Mitglied werden
zur Anmeldung

Bergtour auf den Hochgolling (2.862 m)

Donnerstag, 15. August bis Freitag, 16. August 2013

Gollinghütte / Schladminger Tauern
Tourenführer: Erwin Sieberer + 3 Teilnehmer 

Vom Parkplatz Riesachwasserfall erfolgt der Aufstieg zur Gollinghütte leicht ansteigend, auf einem breiten und bequemen Weg entlang des Steinriesenbaches aufwärts. Erst die letzten 180 m Anstieg zur Hütte erfolgen auf einem steileren Wanderpfad, der durch einen imposanten Wasserfall ein krönendes Erlebnis darstellt. Zwei Vereinsmitglieder unserer Ortsgruppe (Jürgen und Hans), die auf dem Schladminger-Tauern-Höhenweg unterwegs sind und mit uns die Besteigung des Hochgolling geplant haben, gesellten sich zu uns. Die Schlafplätze auf der Gollinghütte waren restlos ausgebucht und für einige Bergwanderer wurde noch im Bereich der Gaststube ein Matratzenlager eingerichtet. Hierbei möchte ich auf den freundlichen Hüttenwirt und sein Personal hinweisen.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück, starten wir bei wunderbarem Bergwetter zunächst in den Gollingwinkel, weiter durch das Schutkar ansteigend zur engen Gollingscharte, nach der ersten Steilstufe weiter bis zur Weggabelung aufwärts,links zum Nordwestgrat in leichter Kletterei (Stellen II) auf den Gipfel, dem höchsten Punkt der Niederen Tauern. Der Ausblick vom Gipfel ist grandios, speziell nach Süden, aber auch zum Dachstein und nach Osten hin, wo sich die Berge bis an den Horizont staffeln. 

Nach einer ausgiebigen Gipfeljause erfolgt der Abstieg über den „Historischen Weg“ zurück zur Wegabzweigung und zur Scharte, wo wir uns von unseren Bergfreunden Jürgen und Hans verabschieden, da sie von hieraus den Tauern- Höhenweg in Richtung Keinprechthütte weiter begehen. Wir führen unseren Abstieg fort, das Schuttkar hinunter in den Gollingwinkel und weiter zur Gollinghütte, wo wir nochmals eine kurze Rast einlegen. Gegen 15.45 Uhr erreichen wir wieder den Parkplatz am Gasthaus Riesachfall und hier endet unsere Bergtour, die uns allen wegen ihrer landschaftlichen Vielfalt noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

21 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung