Logo Zweig Villach

Kordeschkopf (Kordeschkopf - PowerCard Wandern)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Kordeschkopf

Kordeschkopf

Alpenblumen als ständiger Begleiter

"Der Pfad in die Höhe ist der gleiche, der in die Tiefe führt."

Diese Aussage von Heraklis trifft auf viele Bergtouren zu, und es ist möglich, dass einige Teilnehmer je nach Tagesverfassung oder - wie heute - bei einem Schuhbruch früher umkehren. Nach der Auffahrt mit der Kabinenbahn steigt man von der Bergstation Siebenhütten etwas steiler eine Stunde lang zum Kniepssattel auf, von dem es gemütlicher das Ziel stets vor Augen zum Kordeschkopf weiter geht. Die leichte Brise hat an diesem schönen, heißen Sommertag allen gut getan. Der Gipfel war überlaufen, von allen Seiten sind Wanderer aufgestiegen. Obwohl diesig ist der Rundblick überwältigend: Jauntal, Völkermarkter Stausee, Lavanttal, Karawanken, Gurktaler Alpen, Sau- und Koralpe, Bachergebirge, Steiner Alpen. In voller Blüte als ständiger Begleiter die zahlreichen Alpenblumen.

Die Einkehr in einem Berggasthof in Siebenhütten hat diesmal recht gut geklappt. Wir hatten aber ein weiteres Tagesziel, den Besuch des Werner Berg Museums in Bleiburg mit der Sonderausstellung einiger Werke von Albin Egger-Lienz und Alfons Walde, die den Werken von Werner Berg gegenüber gestellt werden. Frau Schöpf hat uns durch das angenehm klimatisierte Museum geführt und mit vielen Details auf Besonderheiten der drei Maler und ihrer Werke hingewiesen.

Maria war überrascht, dass sie schon für ihre 50. Teilnahme an unseren Veranstaltungen geehrt wurde und Erika hat sich gefreut, dass sie ihren Geburtstag mit der Gruppe verbringen konnte. Sie hat sich mit sehr rührigen Worten bedankt:

"Ich hoffe, es wird mir heute gelingen,
den ganzen Tag mit euch zu verbringen,
hätt`ich der Bequemlichkeit nachgegeben,
müsst`ich ihn leider alleine erleben.
Gestern erst kam ich aus Südtirol zurück....
...Hab vieles erwandert und vieles geseh`n,
die Stunden mit euch waren allemal schön
und dass ich heute im Freundeskreise
den Tag genießen darf auf besondere Weise,
dafür möcht ich euch allen "Danke" sagen,
verschont mich bitte mit Altersfragen,
denn heute fühle ich mich besonders jung,
ihr verschafft mir Energie und Schwung.
Nagt auch der Rost am alten Eisen..."


Herzlichen Glückwunsch,Erika, und danke allen Teilnehmern für den besonderen Tag.

Bericht:  Diethard Rauter

zu den Bildern

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: