Logo Zweig Villach

Wanderung in Fresach und Mooswald (Fresach - Power Card Wandern)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/highlight/mo02.jpg

Ausgangspunkt der Krebsenwandermeile

Wanderung in Fresach und Mooswald

"Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!" (J.W.v.Goethe)

Was für ein abwechslungsreicher Tag! Mit einer Wanderung am Fußweg vom Parkplatz in Fresach zum Start der Krebsenwandermeile hat er begonnen. Die Krebsenwandermeile wurde vor kurzem entlang des Weirerbaches angelegt. Der wunderschöne Wanderweg führt durch Wald und Wiesen und teilweise über eigens angelegte Stege. Der "Goldene Ritter" des Weirerbaches, der Steinkrebs,  ist nachtaktiv und es heißt, dass man ihn mit etwas Glück auch sieht. Wir haben ihn nicht gesichtet, die Bilder im Album stammen von der Probewanderung. Wissenswertes über den Steinkrebs und über Krebse allgemein erfährt man äußerst anschaulich auf den 11 Informationstafeln entlang der Wegstrecke.

Der Besuch der Landesausstellung in Fresach "Glaubwürdig bleiben - 500 Jahre protestantisches Abenteuer" war unser nächster Programmpunkt. Ein Großteil der Gruppe war nicht zum ersten Mal hier. Man muß die jugendlichen Guides erlebt haben, mit welcher Begeisterung, mit wieviel Witz und mit welchem Wissen sie durch die Ausstellung führen. Bestaunt haben wir neben der nachgebauten Druckerpresse, dem Bethaus, dem Video der Volksschüler und den Stelen besonders die gut erhaltene, in Fresach erstmals öffentlich ausgestellte Lutherbibel des Ludwig von Dietrichstein aus dem Jahr 1580. Sie befindet sich im Privatbesitz von Wolfram Foelsche, dem Bruder einer Mitwanderin. Sie ist deshalb so wertvoll, weil durch die handschriftlichen Notizen jene Zeit verlebendigt wird.

Danach war es Zeit für das Mittagessen, das wir im Gasthaus Klammer bestellt hatten - wie immer reichhaltig und gut. Höhepunkt war aber zweifellos die Kaffee- und Kuchenparty im Hause Rauter. Wir haben die Gelegenheit genutzt, uns bei den Teilnehmern mit einem kleinen Gastgeschenk für ein weiteres gelungenes Wanderjahr zu bedanken und Inge für die 50. Teilnahme und Maria für die 100.Teilnahme am Power Card Wandern zu ehren. Das von allen ausgerichtete Kuchenbuffet hat gezeigt, dass wir nicht nur wandern können, sondern auch Meisterinnen und Meister beim Backen sind. Fritz hat sich im Namen aller für die fürsorgliche Betreuung bedankt

 

Diethard Rauter 

 

 

 

zu den Bildern

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: