Logo Zweig Villach

SCHÖNE K&K-ERLEBNISSE BEI DER HERBSTFAHRT 2009. (IM SALZKAMMERGUT DA KANN MAN GUT...)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/berichte/wandern_durch_schoene_landschaften.jpg

 Wandern durch schöne Landschaften

SCHÖNE K&K-ERLEBNISSE BEI DER HERBSTFAHRT 2009.

Hoch in Sicht! heißt es bei der Herbstfahrt von K&K vom 7. 10. 9. in das Salzkammergut, von Krall und Kriegl wohl geplant und bereitet sowie in bewährter Weise geführt von Kapitän Horst und dieses Hoch bleibt bestimmend durch alle vier Tage hindurch!

 

Die Fahrt geht über die Tauernautobahn bis Golling, sodann weiter bis St. Koloman, von wo aus zur Trattenbergalm hochgefahren wird. Hier wandert man sich sozusagen warm: einerseits auf den Trattenberg (1757m), andererseits zur Moosangerlalm. Weiter geht die Fahrt dann bis nach Fuschl am See, wo wir beim Hotel Schützenhof bestens unterkommen. Und der Besprechungstermin nach dem Abendmahl ist sosehr intensiv, dass ein eifriger Wanderer sich an der Theke zur Ruhe begeben will, aber gerettet wird.

 

Der nächste, wieder wolkenfreie Tag sieht die überwiegende Anzahl der Wanderer nach Seilgondelfahrt von St. Gilgen am Wolfgangsee auf das Zwölferhorn über die Sausteigalm durch Wald und über Wiesen 840 Höhenmeter nach Fuschl absteigen. Vor Ankunft gibts eine wespengeplagte Jauseneinkehr bei der Rumingmühle.

 

Der dritte Tag lenkt vorerst am Morgen mit Nebelfetzen über dem Wolfgangsee von einem weiteren wolkenfreien Tag ab. Aus dem Buslautsprecher erklingt Im Weißen Rössl am Wolfgangsee.... Dann geht es mit der Schafbergbahn auf den Hausberg der Wanderschafe. Nein! Nicht ganz nach oben, denn von der Mittelstation auf den höchsten Punkt des Schafberges wird etwa 420m hoch gewandert. Wie an den Vortagen auch hier unbeschreiblich schöne Fernblicke auf die Bergketten der Alpen, insbesondere zum Dachstein hin, auf die Salzkammergutseen hinab und in die sonnendurchfluteten Täler.

 

Der Abend endet festlich mit Ovationen, Schmäh und Witz. Ein Damenquartett der älteren Riege, immer einmal zusammen 350 Lebensjahre, rottet sich mit viel Lachen und Fröhlichkeit zu einer Dreifachrunde härterer Ingredienzien zusammen und tritt den Beweis an: Alter ist ein abstrakter Begriff!

 

Letzter Tag! Blumenreicher Abschied von der Gastgeberin mit Ja Griaß Enk Gott und Auffahrt zur Postalm. Das Gros der Wanderer erklimmt den Windkogel und ein paar Verirrte suchen durch einen tiefen Graben die Historische Postalm auf gemeinsamer Sammelplatz von K&K.

 

Die traditionelle Abschiedsjause schließlich nach Rückfahrt wird bei der Jausen-station Egger bei Spittal absolviert, wo man in Erwartung der weiteren und nächstjährigen Wanderfahrten voneinander Abschied nimmt.

                                                                                                    Dolfi Scherer

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: