Logo Zweig Villach

Quer durchs Karwendel (Quer durchs Karwendel )

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/berichte/26_aufstiegsruecken_unterhalb_dem_felsigen_bereich.jpg

 Aufstieg zum Gr.Bettelwurf

Quer durchs Karwendel

Die Aufgabenstellung für den ersten Tag war klar:  Anreise unter Ausnutzung möglichst vieler Verkehrsmittel und ein guter Kaffee. Somit ging es zuerst mit den PKWs bis Hall in Tirol, mit dem Bus nach Innsbruck, mit der Standseilbahn auf die Hungerburg, mit der Seilbahn ins Hafelekar und zu Fuß über den "Goethesteig" zur Pfeishütte. 

Am nächsten Tag ging es zuerst zum Stempeljoch, von dort auf die kleine  Stempeljochspitze, und weiter am Wilde Bande-Steig bergauf und bergab über das Lafätscherjoch zur Bettelwurfhütte. Der Weg geht die weitläufigen Kare aus und quert dabei immer wieder steilere Rinnen, die aber gut abgesichert sind - und Ingrid hatte ja  Frieda. Waren wir am Vortag ziemlich alleine unterwegs,so nahm an diesem Tag das Griaß di /enk immer mehr zu. Nach ca 5 Stunden waren wir bei der Bettelwurfhütte. Die Flüssigkeitsspeicher wurden mit Bier, Suppe und Wasser wieder aufgefüllt und wir waren bereit mit leichtem Gepäck auf den großen Bettelwurf zu gehen. Gut versichert sowohl beim Alpenverein, als auch durch Drahtseile ging es durch das Schrofengelände steil und heiß auf diesen markanten Aussichtsberg.

Bei der Hütte wurde im Brunnentrog zuerst das Gesicht und dann die Füße (beinahe in dieser Reihenfolge) abgekühlt und wir konnten uns den wesentlichen Dingen des Bergsteigerlebens widmen - wo und bei wem schlafe ich und was gibt es zum Abendessen. Die Sauermilch zum Frühstück war etwas komplizierter zu bestellen, denn Sauermilch gibt es nur mit Schlutzkrapfen und Schlutzkrapfen gibt es nur zu Mittag und Sterz mit Sauermilch gibt es nur in Kärnten und nicht zum Frühstücksbuffet.  

In der Nacht hatte man  einen herrlichen Blick auf die erleuchteten Städte und Dörfer im Inntal     

Nachdem Heinz seine Sauermilch (ohne Schlutzkrapfen) genossen hatte ging es steil hinab ins Halltal. Nach einem Stadtrundgang in Hall ging es wieder Richtung Villach. 

Sehr positiv ist aufgefallen, dass beide Hütten von jungen Wirten sehr gut geführt waren und lokale Spezialitäten im Speiseangebot haben. Trotz des Wassermangels waren die sanitären Einrichtungen durchwegs in Ordnung.

 

Wolfgang Gabriel  

 

Tourenplan Heinz Sternig

Goetheweg-Karwendel

Von der Bergstation Hafelekar (2256 m) (Auffahrt mit den Nordkettenbahnen ab Station Congress). Auf sehr gutem Höhenweg ostwärts unterhalb der Hafelekarspitze, durch sanfte Böden und Latschenbestände zur Mandlscharte und weiter über alpines und teils gesichertes Gelände bis zur gemütlichen Pfeishütte (1922 m).
Geringe Höhenunterschiede, Ausblicke durch Dunst leider etwas beeinträchtigt.
Gehzeit hin: 1:45 Std 

 

Pfeishütte (1922 m)

 

Wilde Bande Steig
Wir wandern von der Pfeishütte (1922 m) hinauf zum Stempeljoch (2215 m) und besteigen die Stempeljoch Spitze (2543 m). Grandioser Rundblick über das schroffe Meer der Karwendelgipfel und Grate (dunstig). Zurück zum Stempeljoch, ca. 100 m gehts hinab ins Halltal, den Wilde Bande Steig entlang zum Lafatscher Joch (2081 m) und weiter zur Bettelwurfhütte (2078 m).
Auf ca. 620 m, Ab ca. 470 m, Zeit: ca. 5:30 Std.

Als Nachmittagstour gehrt´s von der Bettelwurfhütte mit leichtem Rucksack östlich des Eisengattergraben in ca. 1 ¾ Stunden hinauf auf den Gr. Bettelwurf (2726) mit großer Gipfel-Rundsicht. Bei optimalem Wetter sieht man über die Zillertaler Alpen bis zum Großglockner. Außerdem liegt uns das gesamte untere Inntal zu Füßen. Rückkehr zur Bettelwurf Hütte.

 

Bettelwurfhütte (2079 m)

 


Abstieg ins Tal
Abstieg von der Bettelwurf Hütte ins Halltal
und hinaus zum Auto am Parkplatz bei der Bettelwurf-Siedlung (780 m).

Auf 0m, Ab 1300m, Gehzeit 2:40 Std.

 

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: