Logo Zweig Villach

Die Ausbildung zum Jugendleiter (Ausbildung zum Jugendleiter)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/jugend/hallo.jpg
BEI DER AUSBILUNG KARTEN UND GELÄNDEKUNDE

Die Ausbildung zum Jugendleiter

Erlebnis Berg Wandern

Von 10.-14. Juni fand der Grundkurs Wandern, Teil des Erlebnis Berg Seminars, auf der Fraganter Hütte unter der engagierten Leitung von Lukas Ofner und Barbara Rieder statt. Trotz des durchwegs dichten Programms gelang es ihnen, den Tagesablauf abwechslungsreich und praxisorientiert zu gestalten und ihr breites Wissen auch außerhalb der Kursinhalte mit einzubringen.

Den angehenden Jugendleitern wurden unter anderem die Themen Tourenplanung, Orientierung und Kartenkunde näher gebracht. Die Teilnehmer konnten ihre unterschiedlichen Vorkenntnisse einbringen und es wurde gemeinsam gefachsimpelt. Bei der anschließenden Tagestour auf die Makernispitze bot sich die Gelegenheit das Wissen gleich praktisch anzuwenden.

Die Biwaknacht im Freien war der Höhepunkt des verlängerten Wochenendes. Bei den Vorbereitungen kristallisierte sich eine klassische Rollenverteilung heraus: der Biwakplatz wurde von den Männern strategisch günstig ausgewählt und komfortabel gestaltet, während die Frauen Teig fürs Steckerlbrot machten. Das Anzünden des zur Zubereitung notwendigen Lagerfeuerswurde mittels eines Feuerstein geübt. Alle Teilnehmer saßen noch bis spät in die Nacht zusammen und ließen so den Tag gemütlich ausklingen.

Als ein weiterer Teil der Ausbildungsinhalte wurden Spielvorschläge vorgestellt und von den Teilnehmern ausprobiert. Dabei ging es um gegenseitiges Kennenlernen, Kooperation und Zusammenarbeit als Gruppe, Wahrnehmung der umgebenden Natur und Kreativität (Landart). In weiterer Folge sollten die Teilnehmer selbst in Gruppenarbeiten altersentsprechende Angebote zusammenstellen und anleiten. Als Probanden dafür dienten die anderen Kursteilnehmer die sich sehr gut in die Rolle der Kinder einfühlten und damit Gruppendynamik erlebbar machten.

Neben den ausgeschriebenen Ausbildungsinhalten wurden immer wieder Möglichkeiten zur Selbsterfahrung und Reflexion geboten. Sie fanden in einem Rahmen statt der von allen Teilnehmern gut angenommen werden konnte und als Impuls zum Nachdenken und gegenseitigen Austausch erlebt wurde.

Jeder der 10 Kursteilnehmer aus Schladming, Klagenfurt, Wolfsberg, Villach, Villach und Villach konnte seinen Teil zur abwechslungsreichen Gestaltung der vier Tage beitragen und viele neue Ideen mit nach Hause nehmen.

 

Rita Pleschberger, Bernhard Töscher

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: