Logo Zweig Villach

Schitouren und Schitechnikkurs (Schitouren und Schitechnikkurs)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/berichte/auchstuerzen_will_gelernt_sein.jpg

 Don`t eat yellow snow!

Schitouren und Schitechnikkurs

Schirunning for runaways und Aufschließen! die Leitsprüche aller Spurenleger sind wieder einmal zu 100% eingetreten. Nein, Spaß beiseite, der Schitourenkurs im Zederhaustal war ein voller Erfolg und wurde auch durch das durchgängig positive Feedback der 36 Teilnehmer bestätigt. Das gesamte Spektrum des Schitourengehens wurde vom Aufstieg, dem Lawinenübungseinsatz, der Schnee- und Lawinenkunde, der perfekten Abfahrt bis zum gemütlichen Ausklang bei ein paar Bierchen geübt. 4 Schigruppen, 1 Snowboardgruppe, mehrerer Generationen, unterschiedliche Kenntnisse und Gewohnheiten, alles war dabei, und alle fanden den Weg auf den Gipfel. Umgekehrt war es beim Schitechnikkurs in Heiligenblut, dort hieß das Motto Schifahren, Schifahren und noch einmal Schifahren. Mit 40 Teilnehmern sprengte dieser Kurs alle Sektionsrekorde und erstmals hatten wir sechs Skilehrer im Einsatz. Die rege Teilnahme zeigt wie wichtig das Skifahrerische Können ist und dass die Zahl derer, die in ihren Skiern nicht nur Fortbewegungsmittel sondern eben auch ein Sportgerät sehen, stetig steigt. So konnten wir an den zwei Tagen nicht nur sensationellen Pulverschnee abseits der Pisten sondern auch traumhaftes Wetter genießen. Die Lehrer gaben in den Gruppen ihr Bestes und so wundert es nicht, dass von vielen das allerbeste Feedback kommt, das man sich wünschen kann: Können wir uns schon für nächstes Jahr anmelden?

 

Danke an alle Tourenführer, Schilehrer und Kursteilnehmer, es waren 2 wunderbare Wochenenden!

Lukas Ofner und Volkmar Pirkopf

 

 

 Teilnehmerkommentar zum Tourenkurs

  Das war ein Super Wochenende, auch als arrivierte Tourengeherin war es  nach 20 Jahren wieder an der Zeit den aktuellen Stand der Kameradenrettung zu lernen und zu üben. Die Ausbildner und Vorträge waren top-professionell. Und lustig war es obendrein.

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: