Logo Zweig Villach

Oswald und die Liebe (Oswaldiberg)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/os2.jpg

Erster Verschnaufer am eisigen Hohlweg

Oswald und die Liebe

"Die Freundschaft und die Liebe sind zwei Pflanzen an einer Wurzel. Die letztere hat nur einige Blumen mehr." (F.J.Klopstock)

Erwartungsvoll haben wir uns zur ersten Wanderung in diesem Jahr beim Gasthof Bacher getroffen und dabei einige Neue begrüßt. Zunächst stiegen wir den steilen und teilweise vereisten Hohlweg hinauf, ehe es auf der Straße gemütlicher bis zum Kirchlein weiterging. Die Bäume waren vom leichten Schneefall in der vergangenen Nacht weiß angezuckert. Vor vielen Jahren war es ein Vergnügen, hier zu rodeln.

Der Oswaldiberg ist 963m hoch. Auf seiner Spitze wurde 1460 die barocke Wallfahrtskirche erbaut, die dem heiligen Oswald geweiht ist. Er ist der Schutzpatron der Liebenden. Früher wurden hier etliche Paare kirchlich getraut, und die Liebe soll anhaltend sein.

Der sonst reizvolle Rundblick war diesmal durch den Nebel nicht möglich. Für den Abstieg haben wir die Straße an den Villen vorbei gewählt, die sich an der sonnigen Südseite befinden. Am Verbindungsweg, der vom Vassacher See heraufführt, kehrten wir zum Bacher zurück, wo das Extrastüberl für uns reserviert war. Wir wünschen allen, die bedingt durch Krankheit oder Verletzungen nicht mit waren, eine baldige Genesung.

Diethard Rauter 

 

Erika Einöder hat zur Wanderung ein Gedicht mit dem Titel Winerwanderung geschrieben:

 

Der Morgen war nebelverhangen

als wir auf Tour waren gegangen,

der Oswaldiberg war unser Ziel

doch es war ein gefährliches Spiel,

denn auf dem Weg lag Schnee und Eis,

die Landschaft lag verträumt im Weiß,

man sah nicht recht, wohin man trat,

aufpassen war ein guter Rat.

 

Den Gipfel hatten wir bald erklommen

und dort folgende Geschichte vernommen:

Die Kirche wurde auf einem Felsblock erbaut

und hat schon die Zeit des Barock geschaut,

der Heilige Oswald trat hier in Aktion,

er ist aller Liebender Schutzpatron,

viele heiraten hier deswegen

um zu erbitten seinen Segen.

 

Wird das Paar vor dem Altar beringt,

am Turm die Glocke hell erklingt,

ein stiller Wunsch darf sich erfüllen,

und sie mit Lieb`und GLück umhüllen.

Früher einmal - bis vor kurzer Zeit

stand das Wirtshaus Oswaldi allemal bereit,

Feste zu feiern und Gäste zu laben,

aber die Jungen wollen den Betrieb nicht mehr haben.

 

Einst wurde der Berg durch eine Straße erschlossen,

doch dieser Glanz ist seit Jahren verflossen,

die Parkplätze stehen nun kahl und leer

und der Wanderer hat keine Einkehr mehr.

So lange ich mich erinnern kann

waren Menschen vom Wirtshaus angetan.

Ich ging schon mit meinem Großvater spazieren

und ließ mich gerne auf den Oswaldiberg führen,

dort bekam ich ein "Kracherl" für`s brave Mitgehen

und konnte mir im Stall die Tiere ansehen.

 

Mein Großvater kannte alle Pflanzen und Beeren

und jeden Vogel, der da war zu hören,

er kannte ihre Rufe, konnte sie imitieren

und tat sie damit ganz nah anvisieren,

ich lernte sie am Gefieder erkennen,

nach und nach konnt`ich sie alle benennen.

 

Entlang der Straße führte der Weg uns zurück,

sie war nicht vereist zu unserem Glück,

ein jeder ging nach seinem Sinn

teils redend oder schweigend dahin,

in meinen Gedanken spiegelten sich Erinnerungen

die aus der Vergangenheit mir entsprungen.

 

Über allem lag Schnee und Stille im Wald,

ein Wintertag wie einst, doch nicht so kalt,

keine Sonne, nur grau, man spürte den Föhn

und doch war der Tag für uns wunderschön.

Ein jeder erlebte ihn auf seine Weise,

mancher sehnte sich schon nach Trank uns Speise,

zum Gatshaus Bacher war es nicht mehr weit,

dort genossen wir Rast und Gastlichkeit,

dort ließen wir uns Labung bringen

und diesen schönen Tag ausklingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: