Logo Zweig Villach

Power Card Wanderung - Steinerner Jäger (2071m) (Steinerner Jäger)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/sj2.jpg

"Nach innen leben, nach außen weben,

nach unten schauen, nach oben streben."

(P.Rosegger)

Power Card Wanderung - Steinerner Jäger (2071m)

Wie wenig es braucht, Augenblicke des Glücks zu entdecken, haben wir am Gipfel des Steinernen Jäger erfahren. Renate hat uns dort mit der Geschichte "Till und das Glück" überrascht.

 

Um unser Wanderziel zu erreichen, mussten wir zunächst bei der Talstation in Camporosso fast eine Stunde auf den Betriebsbeginn warten. Das hat das Power-Card-Wandern so an sich. Den Pilgerweg auf den Luschari haben wir uns dann durch die Auffahrt erspart, und so ist man schnell mittendrin in den Julischen Alpen. Es ist ein eindrucksvolles Panorama und der Aufstieg von der Bergstation ist für die einen zwar nicht viel, für andere dafür gerade richtig, wenn man bedenkt, dass einige Teilnehmer am 80er kratzen und vier diese Altersschwelle bereits überschritten haben. Mit einigen Pausen haben wir alle den Gipfel erreicht und sogar die seilgesicherte Kletterstelle auf den letzten Höhenmetern geschafft. Fünf waren mit dem Erreichen des Nebengipfels zufrieden. Bestaunt haben wir wieder die vielen Alpenblumen, der Almrausch hat geblüht und die Prachtnelken geduftet, es war eine Freude.

 

Die Heimfahrt haben wir für eine Führung auf der Klosterruine in Arnoldstein unterbrochen. Bernhard Wolfsgruber, der Obmann des Erneuerungsvereines, hat uns über die Geschichte der Ruine erzählt und über seine Arbeit berichtet. Es ist erstaunlich und bewundernswert, was Bernhard mit seinem Team in so selbstloser Weise aus dem Nichts hier in kurzer Zeit geschaffen hat. Unmengen von Schutt mussten als erste Arbeiten weggeschaufelt werden. Die ehemaligen Marmorplatten vom Unteren Kirchenplatz in Villach wurden z.B. in den Altarboden der Klosterkirche eingearbeitet. Es ist noch viel zu tun, aber dieser neue kulturelle Mittelpunkt hat bereits überregionale Bedeutung und wird für Veranstaltungen (Feste, Konzerte, Hochzeiten u.a.m.) genutzt.

 

Im Gasthaus Wallner ist diese Wanderung ausgeklungen. Maria war nach Gerda, Elfi, Heidi und Sigrid bereits die fünfte Teilnehmerin, die für ihre fünfzigste Teilnahme an Power- Card- Veranstaltungen  geehrt wurde.

 

Diethard Rauter

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: