Logo Zweig Villach

ENDLICH WIEDER AUF TOUR (ENDLICH WIEDER AUF TOUR)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/samalm_titelbild.jpg

"Slow motion - im Lesachtal"

ENDLICH WIEDER AUF TOUR

1. Tag

Wenn auch die Wettervorhersage nicht so einladend klang, ließen es sich die Teilnehmer der slow motion- Gruppe nicht nehmen ins Lesachtal zu fahren, um auf Schitour zu gehen.

In aller Früh fuhren wir los, unser erstes Ziel war St.Lorenzen im Lesachtal.In Kötschach gabs eine Kaffeepause , bald darauf fuhren wir weiter. Wir kamen mit unserem kleinen Konvoi gut am Zielpunkt an. Bei unserem Quartiergeber gabs noch mal eine kleine Stärkung.

Da dieses Tourengebiet für uns alle Neuland war, erhielten wir von unserem Gastgeber gleich die passenden Informationen. So konnten wir bald darauf losfahren.

Unter Mithilfe eines Ortskundigen stellten wir einen PKW zum Hotel Tuffbad.

Unser Ausgangspunkt war Xaveri, eine kleine Bergsiedlung, von wo der Aufstieg zur Samalm möglich war. Eine Schitour, die man bedenkenlos auch bei leichten Schneefall machen kann. Da im Wald meist weniger Schnee lag, wählten wir den bequemeren Forstweg für unseren Aufstieg. Nach zwei Stunden kamen wir auf die Alm, wo wir bei einer Privathütte einen Einkehrschwung machten. Dort waren auch schon andere Gäste und Leo, unser Wirt, erwartete uns schon mit Schnäpslein, Tee und Glühwein.

Beim Frühstück noch im Gasthaus und jetzt schon auf seiner Hütte wahrlich ein wifzack dieser KerlJ.

Wir hielten uns trotz Gemütlichkeit und Spaß nicht allzu lange auf und marschierten gleich weiter. Das Gipfelkreuz ließen wir links liegen und machten bei der Abzweigung zur Wieseralm unsere wohlverdiente, aber kurze Rast. Es schneite immer noch und der Nebel wurde dichter, so entschlossen wir uns gleich zur Abfahrt.

Diese steile Waldabfahrt war für einige der Teilnehmer eine besondere Herausforderung.

Die Schneeverhältnisse waren sehr unterschiedlich und so wurde diese Abfahrt mit Vorsicht und Umsicht in Angriff genommen.

Im Tuffbachgraben angekommen gings auf einem Forstweg weiter bis zum Tuffbach Hotel. Unsere Autofahrer fuhren mit dem abgestellten Auto nach Xaveri und holten ihre PKW`s, danach konnten wir alle gemeinsam zum Gasthaus fahren.

Nach der Zimmereinteilung wir waren in drei verschiedenen Häusern untergebracht trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Post.

Über die kulinarischen Köstlichkeiten und hausgemachten Faschingskrapfen freuten sich alle Teilnehmer.

Bald darauf fand dann der letzte Einkehrschwung des heutigen Tages ins Quartier statt.

 

2.Tag

Treffpunkt zum Frühstück bei Leo um 8.00Uhr. J (angenehm für unsere Langschläfer)

Danach Lagebesprechung für den heutigen Tag.

Für einige Teilnehmer stand der Entschluss, nach hause zu fahren, fest.

So blieben wir noch zu viert vor Ort und machten unsere geplante zweite Tour, die uns nach Maria Luggau führte.

Von der kleinen Bergsiedlung Raut beschlossen wir in das Gebiet Schwalbenkofel in den Karnischen aufzusteigen. Das Wetter besserte zeitweise, man konnte sogar die grandiose Umgebung der Lienzer Dolomiten sehen.

Nach zwei Stunden eines sehr steilen Waldanstieges beschlossen wir, auf einer Alm angekommen, diese Tour zu beenden. Das Wetter verschlechterte sich zusehends und so hieß es für uns fertigmachen zur Abfahrt.

Diesmal aber nicht durch steiles Waldgelände, sondern über eine breite, bequeme Forststrasse, beinahe wie eine Piste mit Neuschnee. J

Ein schöner Abschluss für unseren Schitourenausflug ins Lesachtal!

 

Sonnenschein ist köstlich,

Regen erfrischt,

Wind kräftigt,

Schnee erheitert.

Es gibt kaum schlechtes Wetter

Es gibt nur verschiedene Arten von gutem.

 

 

Irene Schönfelder

 

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: