Logo Zweig Villach

Stagor - Tourengruppe (Stagor - Tourengruppe)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/berichte/stag-d-windstilles_platzl...jpg

Taktische Besprechung

Stagor - Tourengruppe

Es war zwar der Grakofl als Tourenziel ausgeschrieben,aber da die Bergstrasse nicht gut befahrbar war, wurde kurzerhand das Ziel unserer Tagestour geändert.

Wir fuhren nach Kleblach und weiter auf einer schmalen,aber gut befahrbaren Bergstrasse auf die Radlbergeralm . Um diese Zeit sind viele der Bergstrassen mit Schranken abgesperrt. Es ist immer ratsam sich bei den Bauern zu erkundigen, ob man einen Schlüssel bekommen kann.

Auf der Alm angekommen machten wir uns sodann für den Aufstieg bereit.

 

Trude                                                  Irene

        Friedl                                                Laura

                Heidi                                                Susanne

                       Isabella                                               Annemarie

                                  Erika                                                        Gerda

 

                                                ELMAR und HARALD

 

Nach Verlassen des Güterweges erreichten wir ein schmales Steigerl das auf ein Törl(2052m) führte und von da wanderten wir über Hügel und Buckeln, zum Platteckspitz (2170m) und dann weiter zum Gipfel des Stagor (2288m). Über den Kamm wehte ein recht kräftiger Wind, aber am Gipfel war dann davon nicht mehr viel zu spüren. So konnten wir eine recht gemütliche Gipfelrast machen und den herrlichen Rundblick genießen.

Im Norden waren die Gipfel der Kreuzeck-und Reißeck-Gruppe bis zur Hochalmspitz zu sehen. Im Westen und Süden die Gailtaleralpen bis hin zu den Karnischen.

Nach dem Abstieg vom Gipfel gings weiter in nördliche Richtung über den Speickbichl (2285m) bis zum Mescheggstand (2243m) und dann wieder retour zum Törl.

Über den Tauernhauptkamm drückten schon die Wolken herüber. Der Wind war unser Verbündeter und hielt das angekündigte schlechtere Wetter noch zurück. Wir erreichten  bald darauf unseren Ausgangspunkt.

Mit vielen schönen Eindrücken von Hochalmen, Kammsteiglein,  Übergängen und kleinen Bergseen fuhren wir nachhause.

Irene Schönfelder

 

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: