Logo Zweig Villach

Dreiländer-Treffen (Dreiländer-Treffen)

Ehrenamt im Alpenverein

Öffnungszeiten AV-Büro
Dienstag     16:00-19:00 Uhr
Donnerstag 16:00-19:00 Uhr

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /villach_wAssets/mixed/bilder/bild_content.jpg
Bildtext

Dreiländer-Treffen

Dieses traditionelle Treffen, das ursprünglich für den Herbst 2006 vorgesehen war, fand am 17. und 18. März 2007 in Mießdorf/Meica statt. Wegen organisatorischer Probleme (wiederholte Verschiebung des Termines, Änderung des Tagungsortes, verspätete Einladung) nahmen aus Kärnten lediglich fünf Vertreter und aus Friaul-Julisch Venetien sieben Vertreter daran teil. Zum Generalthema "Jugendarbeit in den alpinen Vereinen" hielt Markus Malle (Sektion Klagenfurt; Jugendleiter im Landesverband Kärnten des ÖAV) ein eindrucksvolles Referat, in welchem er die erfolgreiche Jugendarbeit in der Sektion Klagenfurt darstellte. Auch zur Diskussion lieferte er wichtige Beiträge. Vertreter des Slowenischen Alpenvereins und der regionalen Delegation Friaul-Julisch Venetiens im Italienischen Alpenverein berichteten über die Ziele, den Ablauf und die Erfolge ihrer Jugendarbeit. Ein Mitarbeiter des "Instituts für Alpinismus, Sportklettern und Aktivitäten in der Natur" an der Universität Laibach/Ljubljana stellte die Organisation und die Aufgaben dieses in seiner Art einzigartigen Institutes vor.

Am 18. März unternahmen einige Teilnehmer einen gemeinsamen Ausflug zum Petzenhaus/Dom na Peci der Sektion Mießdorf/Meica. Diese große Schutzhütte erhielt vor kurzem eine moderne Kläranlage, die nach Aussagen des Obmannes der Sektion Mießdorf/Meica sehr gut funktioniert (Anm.: Der gesamte Bergstock der Petzen ist Wasserschutzgebiet, und zwar sowohl für Österreich als auch für Slowenien). Einige Unentwegte stiegen noch zum höchsten Punkt der Petzen, dem Kordeschkopf, 2125 m, auf; trotz schönen Wetters hatten wir leider keine Aussicht, weil starker Dunst nicht einmal den Blick auf die Steiner Alpen freigab.

Helmut Lang

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: